Kamerun gewinnt Afrika Cup

Veröffentlicht am Kategorien Fussball International

Kamerun hat sich zum fünften Mal in der Geschichte den Titel beim Afrika Cup gesichert. Die Unzähmbaren Löwen drehen einen 1:0 Rückstand gegen Rekordsieger Ägypten noch in einen 2:1 Sieg und dürfen im Juni als frisch gebackener Afrikameister zum Confed Cup nach Russland reisen. Dort treffen die Kameruner in Gruppe B auf Weltmeister Deutschland, Asienmeister Australien und Copa América Sieger Chile.

Last-Minute Tor sorgt für Entscheidung

Der siebenfache Afrikameister und Favorit Ägypten ging bereits in Minute 22 durch Mohamed Elneny 1:0 in Führung. Die Unzähmbaren Löwen glichen in der 59. durch Nicolas N’Koulou aus. Als alle schon mit einer Verlängerung rechneten, traf der nach der Halbzeit eingewechselte Stürmer Vincent Aboubakar von Besikats Istanbul mit einem spektakulären Tor zum 2:1 Endstand.

Revanche für 2008 gelingt

Kamerun war aufgrund von Absagen ohne etliche Stars bei der Afrikameisterschaft angetreten. So verzichteten beispielsweise Eric Maxim Choupo-Moting von Schlake und Joel Matip von Liverpool freiwillig auf eine Teilnahme.

Mit 14 Afrika-Cup-Neulingen gelang den Unzähmbaren Löwen nun die Revanche für die 1:0 Finalniederlagen gegen Ägypten im Jahr 2008. 15 Jahre lang musste Kamerun auf einen Titelgewinn bei der Afrikameisterschaft warten.

In der ewigen Bestenliste liegt Kamerun mit fünf gewonnenen Titeln (1984, 1988, 2000, 2002, 2017) nun hinter Rekordchampion Ägypten (sieben Titel) auf Rang 2.