DFB in Paris auf Suche nach EM-Quartier

Veröffentlicht am Kategorien EM 2016 News & Nachrichten

In der EM-Qualifikation 2016 ist gerade erst die Hälfte der Spiele absolviert und Deutschland liegt in Gruppe D nur auf dem dritten Platz. Dennoch befindet sich der DFB bereits auf der Suche nach einem Quartier für die Fußball Europameisterschaft 2016 – und scheint anscheinend schon fündig geworden zu sein. Teammanager Oliver Bierhoff gibt zudem unumwunden zu: „Wir haben direkt nach der WM in Brasilien begonnen. Wir werden darüber bald konkret entscheiden müssen. Das soll nicht abgehoben wirken, sondern zeigt nur unser Selbstvertrauen.“

Eiffelturm in Paris
Wikimedia, J.M. Schomburg (CC BY-SA 3.0)

Als Hauptargument für die schon frühzeitig gestartete Suche nach der passenden Unterkunft nannte der Teammanager vor allem die aufwändigen Planungsarbeiten, die weit mehr Zeit in Anspruch nehmen und für die ein Start nach Ablauf der Qualifikation zu spät wäre. Bereits vor drei Jahren hatte sich der Weltmeister in Frankreich auf die Fußball EM 2012 auf dem Gelände von Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp vorbereitet. Dort will der DFB diesmal aber nicht sein Quartier aufschlagen.

Bevorzugt wird ein kleines aber feines Hotel in dem die Mannschaft, ähnlich wie in Brasilien, in Ruhe arbeiten kann. Eine Unterkunft am Meer ist aber wohl nicht in der engeren Auswahl. Viel mehr plant der DFB, sich in der Nähe von Paris auf das Turnier vorzubereiten. Sollte dann das passende und ideale Lager gefunden sein, warten aber noch weitere Probleme auf Joachim Löw und Co. Denn das Champions League Finale 2016 findet nur wenige Tage vor dem Start der EM statt – es könnte also durchaus sein, dass der Bundestrainer nur wenig Zeit mit seinen Schützlingen verbringen kann.