Italien Trikot 2018

Inzwischen hat man sich als Fußballfan längst an den Anblick des Puma-Emblems auf dem Italien Trikot gewöhnt. Auf der rechten Brust des Spielers ist stets die springende Raubkatze zu sehen, die in aller Regel in weiß oder schwarz gehalten ist .So reibt man sich überrascht die Augen, wenn man erfährt, dass Italien und Puma erst seit 2003 ein Gespann sind.

Viele andere Beziehungen zwischen Nationalmannschaften und Ausrüstern sind wesentlich älter. Adidas war beispielsweise früher lange Ausrüster von Italien, doch in den 90er Jahren entfremdete man sich voneinander. Die Ehe zwischen Italien und Puma scheint wesentlich besser zu passen.

Leider hat sich Italien nicht für die WM 2018 qualifiziert – die Squadra Azzurra musste in den WM-Playoffs Schweden den Vortritt lassen. Dennoch läuft die italienische Nationalmannschaft im Länderspiel-Jahr 2018 mit neuen Trikots auf. Diese wurden Anfang Oktober 2017 präsentiert.

Italien Trikot 2018: Kit-Design als Erfolgsgeheimnis

Die Puma-Jerseys für Italien nehmen in schöner Regelmäßigkeit einen der vorderen Plätze ein, wenn die Fans aus aller Welt darüber abstimmen dürfen, welches Land denn die schönsten EM- oder WM-Trikots hat. Das Erfolgsgeheimnis der Puma-Designer für ihre Italien-Trikots ist das Kit-Design.

Vereinfacht gesagt vereint die Idee moderne Technologien und Design-Konzepte mit „klassischen“ Anleihen aus der großen fußballerischen Vergangenheit Italiens.

So enthielten die Jerseys der Gli Azzurri (der „blauen Jungs“) früher beispielsweise einige optische Anknüpfungspunkte an die Trikots der WM-Siege 1933, 1938, 1982 und 2006. Auch das Gold Medaillen-Jersey von 1936 durfte in modernen Trikots bereits wieder aufleben, gleiches galt für Italiens EM-Dress von 1968. Pumas Kit-Design verbindet auf diese Weise geschickt Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

2016: Eine „neue Ära“ beginnt für die Italien Trikots

Nach der EM 2016 hat Puma das Kit-Design der Italien Trikots noch einmal komplett überarbeitet. Der deutsche Ausrüster spricht deshalb davon, dass eine „neue Ära“ für die Dressen der Gli Azzurri beginne.

Dies bezieht sich allerdings weniger auf das Design und mehr auf die neuen Technologien, die künftig in dem Jersey von Italien zum Einsatz kommen. Mikrokapseln sorgen beispielsweise für eine Wärmeregulierung. Überschüssige Wärme wird in jenen gespeichert und langsam in den Körper zurückgeführt.

Das eigenes entwickelte ACTV-Tape liegt über dem Zwerchfell und entspannt dieses. Die Atmung wird auf diese Weise stimuliert – zugleich wird die Muskulatur in der Drehbewegung stimuliert. Ebenfalls hilfreich sind die ACTV-Tapes, die an den Schultern und im Lendenbereich eingesetzt werden.

Sie entspannen die Muskulatur hier, helfen dabei, dass diese gezielt durch Training geschult werden kann, und unterstützen eine korrekte Körperhaltung.

Überdies weist Pumas Italien Trikot eine hervorragende Passform auf. Das Jersey der Gli Azzurri liegt zwar eng am Körper, aber behindert nicht bei den Bewegungen, sondern vollzieht diese mit. Die enge Körperpassform ist zudem vorteilhaft, weil die italienischen Stars die Bälle beispielsweise problemlos am Körper abtropfen lassen können.

>>> Zahlreiche Fußball-Trikots im Überblick.