Zlatan Ibrahimovic – Schweden Starspieler EM 2016

Zlatan Ibrahimovic ist eine lebende Legende. Der Stürmer ist einerseits ein begnadeter Fußballer anderseits aber auch ein Enfant terrible. Trotzdem bzw. gerade deswegen ruhen die Hoffnungen seines Heimatlands auf ihm, wenn bei der Europameisterschaft 2016 endlich der Ball rollt. Er hat bereits in der Vergangenheit bewiesen, dass er für Schweden alles gibt und seine Kollegen mitreißen kann. Ibrahimovic ist längst Rekordtorschütze seines Landes und auch Kapitän der schwedischen Nationalmannschaft.

Zlatan Ibrahimovic – Informationen & Erfolge

Verein: Paris Saint-Germain
Position: Mittelstürmer
Geburtsdatum: 03.10.1981
Nationalmannschaft: 111 Spiele/62 Tore (Debüt: 31.01.2001)

Auszeichnungen/Erfolge (in Auszügen)
– Spanischer Meister 2008/09
– Italienischer Meister 2006/07, 2007/08, 2008/09, 2010/11
– Französischer Meister 2012/13 – 2015/16
– Niederländischer Meister 2001/02, 2003/04
– Schwedens Fußballer des Jahres 2005, 2007-2015
– Torschützenkönig Serie A (2x) und Ligue 1 (3x)

Flagge FrankreichFlagge FrankreichAktuelle Europameister-Quoten ansehen!

Die bewegte Karriere von Zlatan Ibrahimovic

Zlatan Ibrahimovic
Wikimedia, Илья Хохлов (CC BY-SA 3.0)

Ibrahimovic entstammt der Jugendausbildung von Malmö FF. Von 1999 bis 2001 machte er für den Klub auch seine ersten Schritte auf Profi-Niveau, dann wurde Ajax Amsterdam aufmerksam. Die Niederländer durften sich von 2001 bis 2004 an den Künsten des genialen Schweden erfreuen. Jener gab zudem im Frühjahr 2001 sein Debüt in der Nationalmannschaft. Juventus Turin war im Sommer 2004 bereit, 16 Millionen Euro für Ibrahimovic zu bezahlen – ein Angebot, das Ajax nicht ablehnen konnte.

In Italien zeigte sich, dass der Schwede einer der besten Stürmer der Welt ist. Er ist körperlich stark, technisch beschlagen, extrem schnell, mit einem fast perfekten Schuss ausgestattet und auch im Kopfball nur sehr schwer bezwingen. Er hat den nötigen Killerinstinkt, um auch aus unmöglichen Positionen Tore zu schießen. Zudem weiß er aber auch, wo seine Nebenleute sind. Ibrahimovic ist der Prototyp des Rammbock-Stürmers, wie ihn Trainer in 4-5-1-Systemen ganz besonders lieben.

Inter Mailand zahlte deshalb im Jahr 2006 fast 25 Millionen Euro Ablöse. Ibrahimovic stieg zum bestbezahlten Fußballer des Planeten auf und spielte unter Jose Mourinho die besten Saisons seiner Karriere. 2009 zog er zum FC Barcelona weiter, der 70 Millionen Euro Ablöse bezahlte. Dort überwarf sich der Schwede jedoch mit Pep Guardiola und die Zeit bei den Katalanen endete im Desaster. Er wurde erst an den AC Milan verliehen, um dann im Sommer 2011 vollständig zu den Italienern zu wechseln. Seit 2012 spielt der 34-Jährige für Paris Saint-Germain. Die Hoffnungen auf den Champions League-Sieg, der Ibrahmiovic noch fehlt, erfüllten sich hier aber auch nicht.

https://www.youtube.com/watch?v=hFVSvafB7Ys

Ibrahimovic: Schlüsselspieler Schwedens bei der EM 2016

Ibrahimovic hat ohne Zweifel das Potenzial, eine gute Rolle für Schweden bei der EM 2016 zu spielen. Er hat auch für die Nationalmannschaft schon wiederholt wichtige Tore geschossen. Vermutlich wird er diese auch bei der EM 2016 zeigen. Aus zwei Gründen wird es aber wohl nicht für den ganz großen Wurf reichen: zum einen ist das schwedische Team vermutlich einfach zu schwach für den ganz großen Wurf, zum anderen haben die Skandinavier bereits in der Vorrunde eine ganz schwere Aufgabe vor sich. Denn in EM Gruppe E warten mit Belgien, Italien und Irland drei richtig harte Brocken auf Ibrakadabra und Co.

Zur EM Starspieler 2016 Übersicht.