England – Schweden: Tipp zum Frauen-EM Semifinale am 26.07.

Nach dem 2:1 Sieg in der Verlängerung über Mitfavorit Spanien tönte es im englischen Brighton & Hove „It’s coming home“ von der Tribüne. Doch um den Titel der Frauen-EURO 2022 spielt die englische Frauen-Nationalmannschaft erst, wenn auch im Halbfinale am Dienstag, dem 26. Juli, ein Sieg gelingt. Hier geht es gegen Schweden, Nummer 2 der FIFA-Weltrangliste und olympischer Silbermedaillengewinner von 2021. Gespielt wird diesmal in der Bramall Lane in Sheffield, dem ältesten Fußballstadion der Welt, in dem noch aktiv gekickt wird.

Wir haben alle Infos zum Frauen-EM Semifinale zwischen England und Schweden für euch zusammengetragen. Hier gibt’s unter anderem die wichtigsten Statistiken, eine Prognose inklusive Quoten und Wett-Tipp sowie die möglichen Aufstellungen zu finden.

EnglandvsSchweden
England vs Schweden

📅 Datum

Di, 26. Juli 2022. 21:00 Uhr

🏟️ Spielort

Bramall Lane, Sheffield 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿

📺 TV-Übertragung

🇩🇪 ARD, 🇦🇹 ORF 1, 🇨🇭 SRF 2, 🖥️ DAZN

Natürlich wird der Kracher zwischen England und Schweden auch live im TV übertragen. In Deutschland kommt bei dieser Partie die ARD zum Zug, in Österreich und der Schweiz läuft das Spiel wie gewohnt auf ORF 1 bzw. SRF 2. Wer lieber via Livestream schaut, kann dies via DAZN tun.

Alle Infos zu England gegen Schweden

England vsSchweden
England vs Schweden
FIFA-Weltrangliste

8. Platz

2. Platz

Direkte Bilanz (S/U/N)

0/2/7

7/2/0

Aktuelle Form

S – S – S – S – S ➡️

S – U – S – S – S ➡️

Kaderwert

€ 2,805 Mio.

€ 2,535 Mio.

Beste Torschützin

E. White (52 Tore)

K. Asllani (43 Tore)

Trainer/-in

Sarina Wiegman

Peter Gerhardsson

Quoten & Tipp für England vs. Schweden

Obwohl auf dem Papier die schwedische Frauen-Nationalmannschaft die Nase deutlich vorn hat (siehe Statistik oben), sprechen die Frauen-EM 2022 Quoten eine ganz andere Sprache. Die Buchmacher sehen die Lionesses in klarer Favoritenrolle. Ein Sieg der Schwedinnen ist hingegen mehr als das vierfache des Einsatzes wert.

Doch warum ist das Team von Sarina Wiegman so deutlich Favorit? Zum einen liegt dies sicherlich am Heimvorteil, den die Engländerinnen besitzen. Zum anderen präsentierten sich die aktuell in der Torschützenliste führende Beth Mead & Co. im Laufe des Turniers um einiges besser als die Schwedinnen. Norwegen und Nordirland wurden mit 8:0 und 5:0 besiegt, zudem setzte es erst im Frauen EM-Viertelfinale gegen Spanien den ersten Gegentreffer.

Das einzige Ausrufezeichen der Schwedinnen war hingegen der 5:0 Sieg gegen Portugal in der Gruppenphase. Im Viertelfinale mühte man sich lang mit Belgien ab, das zum ersten Mal in der Geschichte in der K.o.-Phase stand. Erst durch ein Last-Minute-Tor von Verteidigerin Linda Sembrant gelang der Aufstieg in das Semifinale.

+++ Unser Tipp +++

🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 England gewinnt gegen 🇸🇪 Schweden mit 1:0

Spezial-Tipp bei Interwetten 💡⚽

Bei Schweden sind zudem Glas und Kullberg nach einer Corona-Infektion weiterhin fraglich. Sarina Wiegman kann hingegen auf ihr stärkstes Team zurückgreifen. Wir tippen in unserer Prognose dennoch auf ein knappes Spiel und glauben, dass es zur Halbzeit noch 0:0 stehen wird. Am Ende werden aber die Engländerinnen den Heimvorteil nützen können und unserer Meinung anch mit einem 1:0 Sieg ins Frauen-EM Finale einziehen.

Mögliche Aufstellungen von England & Schweden

England

Earps – Bronze, Bright, Williamson, Daly – Stanway, Walsh – Mead, Kirby, Hemp – White

Ausfälle: keine

Schweden

Lindahl – Nilden, Eriksson, Sembrant, Ilestedt – Seger, Asllani, Angeldahl – Hurtig, Blackstenius, Rolfö

Ausfälle: Glas, Kullberg (beide fraglich nach Corona-Infektion)

Die letzten direkten Duelle

  • England – Schweden 1:2 (WM-Spiel um Platz 3, 06.07.19)
  • England – Schweden 0:2 (Testspiel, 11.11.18)
  • Schweden – England 0:0 (Testspiel, 24.01.17)

Letzte Spiele England

  • England – Spanien 2:1 n.V. (EM-Viertelfinale, 20.07.22)
  • Nordirland – England 0:5 (EM-Gruppenphase, 15.07.22)
  • England – Norwegen 8:0 (EM-Gruppenphase, 11.07.22)

Letzte Spiele Schweden

  • Schweden – Belgien 1:0 (EM-Viertelfinale, 22.07.22)
  • Schweden – Portugal 5:0 (EM-Gruppenphase, 17.07.22)
  • Schweden – Schweiz 2:1 (EM-Gruppenphase, 13.07.22)

Der Kader der englischen Frauen-Nationalmannschaft

TOR: Mary Earps (Manchester United), Hannah Hampton (Aston Villa), Ellie Roebuck (Manchester City)

VERTEIDIGUNG: Millie Bright (Chelsea), Lucy Bronze (Manchester City), Jess Carter (Chelsea), Rachel Daly (Houston Dash), Alex Greenwood (Manchester City), Demi Stokes (Manchester City), Lotte Wubben-Moy (Arsenal)

MITTELFELD: Fran Kirby (Chelsea), Jill Scott (Aston Villa, ausgeliehen von Manchester City), Georgia Stanway (Bayern Munich), Ella Toone (Manchester United), Keira Walsh (Manchester City), Leah Williamson (Arsenal)

ANGRIFF: Beth England (Chelsea), Lauren Hemp (Manchester City), Chloe Kelly (Manchester City), Beth Mead (Arsenal), Nikita Parris (Arsenal), Alessia Russo (Manchester United), Ellen White (Manchester City)

Das Aufgebot von Schweden

TOR: Jennifer Falk (BK Häcken), Hedvig Lindahl (Atletico Madrid), Zecira Musovic (Chelsea)

VERTEIDIGUNG: Magdalena Eriksson (Chelsea), Hanna Glas (Bayern München), Jonna Andersson (Hammarby), Nathalie Björn (Everton), Amanda Ilestedt (Paris Saint-Germain), Emma Kullberg (Brighton), Amanda Nilden (Juventus), Linda Sembrant (Juventus)

MITTELFELD: Caroline Seger (Rosengard), Filippa Angeldahl (Manchester City), Hanna Bennison (Everton), Kosovare Asllani (Real Madrid), Elin Rubensson (BK Häcken), Johanna Rytting Kaneryd (BK Häcken)

ANGRIFF: Lina Hurtig (Juventus), Fridolina Rolfö (Barcelona), Stina Blackstenius (Arsenal), Sofia Jakobsson (San Diego Wave), Rebecka Blomqvist (Wolfsburg), Olivia Schough (Rosengard)