WM 2022: Bau des Finalstadions beginnt

Veröffentlicht am Kategorien Fussball International

Das Organisationskomitee für die WM 2022 in Katar hat bekanntgegeben, dass die Bauarbeiten für das Finalstadion beginnen werden. Das Lusail Iconic Stadion für insgesamt über 80000 Zuschauer wird Austragungsort für das Eröffnungsspiel und das Endspiel bei der WM 2022 sein. 2020 soll es fertiggestellt sein. Ähnlich wie bei der WM 2018 in Russland wurden auch für Katar viele Milliarden in den Neubau von Stadien investiert.

Derzeit verhandeln die Organisatoren mit der FIFA um die Austragung der Klub-Weltmeisterschaft 2021. Die Verantwortlichen aus Katar würden den Bewerb gerne für eine Generalprobe des Stadions nützen. Die Stadt Lusail wurde übrigens für 45 Milliarden Dollar nördlich von Doha aus dem Boden gestampft. Vergleichbar umstritten wie der Stadienbau in Katar war auch jener der WM 2018 Stadien in Russland.

Confed Cup auch in Katar?

Derzeit wird darüber diskutiert, ob man den bei den Mannschaften eher unbeliebten Confed Cup nicht mehr austragen sollte. Der Confed Cup 2017 in Russland wird aber mit Sicherheit stattfinden. Ob das Probeturnier für die Endrunde aber noch 2022 Bestand haben wird, ist derzeit noch unklar. Seitdem Katar als Ausrichter für die WM 2022 bestätigt wurde, wurden immer wieder Stimmen wegen menschenunwürdiger Arbeitsbedingungen und weiteren Missständen laut.