Österreich Trikot von David Alaba

Kaum ein Fußballer verkörpert den Begriff des polyvalenten Spielers so sehr wie Österreichs Nummer acht David Alaba. Das hat dazu geführt, dass er nicht nur in der österreichischen Auswahl kaum mehr wegzudenken ist – auch beim FC Bayern München ist er so gut wie immer gesetzt. Dass er dabei fast jede Position schon einmal gespielt hat ist für ihn sicherlich kein Nachteil, auch wenn sich Alaba selbst als Mittelfeldspieler sieht. Auf dieser Position kommt er auch im Österreich Trikot zum Einsatz. In der Nationalmannschaft ist er bis dato der jüngste Spieler der je eingesetzt wurde. So geschehen bei seinem Debüt am 14. Oktober 2009 im Alter von 17 Jahren und 112 Tagen.

Am Weg zur Weltspitze: Alaba im Österreich Trikot

David Alaba im EM Trikot
Wikimedia, Steindy (CC BY-SA 3.0)

Bei seinem Debüt in der WM-Qualifikation 2010 gegen Frankreich musste Alaba zunächst einmal eine Niederlage verkraften. Auswärts war man der Équipe Tricolore klar mit 1:3 unterlegen und auch mit der Qualifikation für die Endrunde sollte es noch nichts werden. Insgesamt reichte es in diesem Jahr noch für ein weiteres Spiel im National-Dress für Alaba. Doch auch dieses verloren die Österreicher deutlich mit 1:5 gegen Spanien.

Am 3. März 2010 konnte Alaba über seinen ersten Sieg im Nationaldress jubeln. Im Freundschaftsspiel gegen Dänemark setzte sich Österreich mit 2:1 durch. Jedoch dauerte es noch weitere zwei Jahre bis zu seinem ersten Treffer im Nationaltrikot. Am 16. Oktober 2010 erzielte Alaba im Österreichdress sein erstes Tor. Gegen Kasachstan traf er dabei nicht nur einmal selbst, er bereitete zudem zwei weitere Treffer vor. Seitdem ist Alaba das Um und Auf im ÖFB-Team. Nicht nur seine Qualitäten als Spielgestalter und Mittelfeldmotor sind entscheidend. Er trägt sich auch regelmäßig in die Torschützenliste ein. Hier findest du alle Testspiele für die EM 2016.

Vom Talent zum Leistungsträger in der Nationalelf

Bereits in jungen Jahren konnte David Alaba zu einer der tragenden Säulen in der österreichischen Nationalmannschaft aufsteigen. Das hat zur Folge, dass er besonders bei den jüngeren Fans immens beliebt ist. Es gibt mittlerweile kaum einen Fan der kein Alaba ÖFB Trikot sein eigen nennt. Dazu hat auch die Qualifikation zur EM 2016 in Frankreich beigetragen. In einer schwierigen Gruppe mit den Nationen Russland und Schweden zählte Österreich bestimmt nicht zu den Favoriten.

Doch schon beim ersten Spiel der Qualifikation am 8. September 2014 gegen Schweden präsentierten sich Alaba und Co. stark. Österreichs Nummer acht traf dabei nicht nur im Eröffnungsmatch. Es folgten weitere Tore gegen Moldawien, Liechtenstein und noch einmal gegen Schweden. Am Ende entschied Österreich überraschend die Gruppe G und sicherte sich den ersten Tabellenrang mit einem deutlichen Vorsprung vor Russland.

Damit dürfen wir uns jetzt schon auf das Alaba Österreich EM Trikot 2016 freuen. Im Gegensatz zu seiner Trikotnummer bei den Bayern, wo Alaba immer mit der Nummer 27 spielt, wird diereser bei der Europameisterschaft in Frankreich mit der Nummer acht am Dress von EM Team Österreich auflaufen. In Gruppe F trifft Österreich auf Portugal, Ungarn und Island – der EM Spielplan zeigt dir, wann das ÖFB-Team gegen wen spielt.

Österreich, als relativ kleines Land, ist jetzt schon voller Vorfreude auf das EM-Spektakel 2016. Und trotz der altbekannten EM-Favoriten erhofft man sich einiges von Alaba, Junuzovic und Co. Wir können davon ausgehen, dass die Trikotverkaufs-Zahlen in die Höhe schießen werden und ein Kassenschlager wird sicher das Alaba EM Trikot 2016 werden. Für seine Anhänger ist er einfach der Beste – egal ob bei Bayern oder der Nationalmannschaft.

Zu allen Österreich / ÖFB Trikots.