Deutschland ohne Lira Alushi zur WM

Veröffentlicht am Kategorien EM 2016 News & Nachrichten

Eine überraschende Absage erreichte die deutsche Nationalmannschaft kurz vor dem Start der direkten WM Vorbereitung. Lira Alushi, die vor ihrer Hochzeit mit St. Pauli-Kicker Enis Alushi unter ihrem Mädchennamen Bajramaj bekannt wurde, musste ihre Teilnahme an der Fußball WM 2015 in Kanada absagen. Der einfache Grund: Sie ist schwanger!

„Natürlich hätte ich auch gerne noch die WM gespielt, aber es gibt Dinge im Leben, die sind einfach wichtiger als Fussball,“ meinte die Mittelfeldspielerin nach der Bekanntgabe ihrer Schwangerschaft. Ob und wann Alushi ihre Karriere fortsetzen wird, ist noch unklar. Die nächsten Monate wird sie auf jeden Fall nicht gegen das runde Leder treten und sie um ihr Kind kümmern. Ein genauer Geburtstermin ist nicht bekannt. Noch am vergangenen Donnerstag war sie beim Champions League Finale der Frauen für ihren Verein Paris Saint-Germain bis zur 58. Minute im Einsatz, konnte das 1:2 gegen 1. FFC Frankfurt aber nicht verhindern.

Lira Alushi im DFB Dress
Wikimedia, Heinrich-Böll-Stiftung (CC BY-SA 2.0)

DFB-Trainerin Silvia Neid sprach von einem „großen Verlust“ für die deutsche Frauennationalmannschaft. Lira sei eine „wichtige Spielerin“ für das Team. „Trotzdem freue ich mich natürlich sehr für sie und wünsche ihr für den neuen Lebensabschnitt alles Gute,“ fügte Neid noch an.

Nach der Weltmeisterschaft wird zudem Nadine Angerer aus der Nationalmannschaft zurücktreten. Die 36-jährige Torfrau ist zwar überzeugt, noch weitere Jahre auf höchstem Niveau spielen zu können, will aber im Herbst ohnehin ihre Karriere beenden – am liebsten als amtierende Weltmeisterin. In der Vorrunde trifft Deutschland in Frauen WM Gruppe B auf die Elfenbeinküste, Norwegen und Thailand.