Mexiko gewinnt Gold Cup 2015

Veröffentlicht am Kategorien EM 2016 News & Nachrichten

Mexiko ist seiner Favoritenrolle im Finale des Gold Cup 2015 gerecht geworden und hat Jamaika mit 3:1 besiegt. Im Lincoln Financial Field waren die Mexikaner von Beginn an spielbestimmend und gingen nach rund dreißig Minuten durch einen schönen Volleytreffer von Andres Guardado in Führung. Kurz nach der Pause verlor Jamaika in der Vorwärtsbewegung den Ball, Jesus Corona nützte den Fehler und traf von der Strafraumgrenze ins Tor.

Spätestens nach einer Stunde war das Spiel dann entschieden, doch auch hier luden die von Winnie Schäfer trainierten Jamaikaner El Tri zum Toreschießen ein. Nach einer Flanke von rechts schlug Michael Hector über den Ball, Oribe Peralta musste fünf Meter vor dem Tor nur mehr einschieben. Der schöne Anschlusstreffer der Jamaikaner durch Darren Mattocks in der 80. Minute kam zu spät.

Mexiko triumphiert damit zum siebten Mal beim Gold Cup und baut seine Vormachtstellung im CONCACAF weiter aus. Drei der letzten vier Austragungen hat das mexikanische Nationalteam gewonnen, zuletzt nicht unter den besten Vier war Mexiko vor 15 Jahren. Durch den Triumph 2015 hat Mexiko auch die Chance auf die Teilnahme am Confederations Cup 2017 – dafür muss die Elf von Trainer Miguel Herrera allerdings die USA, Champion von 2013, in einem Play-Off besiegen.

Zum besten Spieler des Gold Cup 2015 wurde Mexikos Kapitän Andres Guardado gewählt, bester Torschütze wurde Clint Dempsey mit sieben Toren. Die Wahl zum besten Tormann fiel mit Brad Guzan auf einen Amerikaner.

Im Spiel um Platz drei gelang Panama ein Achtungserfolg gegen die USA. Nachdem es zur regulären Spielzeit 1:1 gestanden war und auch die Verlängerung keine Entscheidung brachte, musste das kleine Finale im Elfmeterschießen entschieden werden. Dort gewann Panama letzlich mit 3:2