Finnland sucht Nationaltrainer

Veröffentlicht am Kategorien EM 2016 News & Nachrichten

Nachdem der bisherige Teamchef Mixu Paatelainen Anfang Juni nach einer Niederlage gegen Ungarn am 6. Spieltag der EM-Qualifikation entlassen worden war, ist der finnische Verband momentan auf der Suche nach einem Nachfolger. Dabei bestreitet der SPL neue Wege. Denn anders als normal üblich sucht Finnland seinen neuen Teamchef mit einem gewöhnlichen Stelleninserat.

Stelleninserat Finnischer Verband TrainerWer also gerne das finnische Nationalteam übernehmen will, sollte die UEFA Pro-Lizenz besitzen und mit Leidenschaft für den Erfolg des Teams kämpfen. Bewerbungen samt Lebenslauf und Gehaltsvorstellungen können bis 3. August 2015 an den Verantwortlichen des Verbands geschickt werden. Angeboten wird vom finnischen Verband ein Zwei- oder Vier-Jahres-Vertrag, mit der Möglichkeit, sofort einzusteigen und das Nationalteam bereits in der laufenden EM-Qualifikation zu betreuen.

Dort sieht es für „die Uhus“ in Gruppe F nicht allzu gut aus. Nach sechs Runden hat das Team nur vier Punkte auf dem Konto und liegt damit sogar hinter den Färöer Inseln auf dem fünften Platz. Bei sieben Zählern Rückstand auf den drittplatzierten Ungarn ist eine Teilnahme des Teams rund um Teemu Pukki, Alexander Ring, Niklas Moisander und Superstar Roman Eremenko an der Fußball EM 2016 beinahe ein Ding der Unmöglichkeit.

Auch in der WM-Qualifikation wartet eine schwierige Aufgabe auf den zukünftigen finnischen Nationaltrainer. In Gruppe I trifft Finnland auf Kroatien, Island, Türkei und die Ukraine.