Mit dem am 25. Juli beginnenden olympischen Fußballturnier der Frauen kämpft auch die deutsche Mannschaft erneut um Gold. In diesem Beitrag stellen wir euch den 18-Frauen-Kader vor und blicken auf die deutschen Stars. Außerdem blicken wir auch auf die Turnier-Chancen von Lena Oberdorf und Co.

DFB Frauen Olympia 2024 Spielplan

25.07.2024 – 19:00
Gruppe A, Saint-Etienne
Deutschland (F)-:-Australien (F)
Deutschland (F) vs Australien (F)
28.07.2024 – 21:00
Gruppe A, Marseille
USA (F)-:-Deutschland (F)
USA (F) vs Deutschland (F)
31.07.2024 – 19:00
Gruppe A, Saint-Etienne
Sambia (F)-:-Deutschland (F)
Sambia (F) vs Deutschland (F)

DFB in der Tabelle B bei den olympischen Spielen

PL. MANNSCHAFT PKT. Sp. S U N T GT TD
1
Australien (F)
Australien (F)
0 0 0 0 0 0 0 0
2
Deutschland (F)
Deutschland (F)
0 0 0 0 0 0 0 0
3
USA (F)
USA (F)
0 0 0 0 0 0 0 0
4
Sambia (F)
Sambia (F)
0 0 0 0 0 0 0 0

 

>>> Hier findet ihr alle Infos zu dem Frauen Olympia 2024 Turnier samt Teams, Spielplan & Tabelle

DFB Olympia Kader der Frauen im Überblick

Deutschlands Frauen-Nationalteam Trainer Horst Hrubesch hat mittlerweile sein Olympia-Aufgebot vorgestellt. Aufgrund der maximalen Kadergröße von 18 mussten auch einige prominente Namen von der Liste gestrichen werden. So fehlen unter anderem Felicitas Rauch (North Caroline Courage) und Nicole Anyomi (Eintracht Frankfurt), beide haben zusammen insgesamt 62 Spiele für das DFB-Team bestritten. Nun zu den nominierten Spielerinnen:

TOR: Ann-Kathrin Berger (NJ/NY Gotham FC), Merle Frohms (VFL Wolfsburg)

VERTEIDIGUNG: Sara Doorsoun (Eintracht Frankfurt), Giulia Gwinn (FC Bayern), Marina Hegering, Kathrin Hendrich, Sarai Linder (alle VFL Wolfsburg), Bibiane Schulze Solano (Ath. Bilbao)

MITTELFELD/ANGRIFF: Jule Brandt, Vivien Endemann, Alexandra Popp (alle VFL Wolfsburg), Klara Bühl, Sydney Lohmann, Lena Oberdorf, Lea Schüller (alle FC Bayern), Laura Freigang, Elisa Senß (beide Eintracht Frankfurt), Sjoeke Nüsken (FC Chelsea)

Die Quoten zu den DFB-Gruppenspielen

>>> Spielplan vom Frauen Fußball-Turnier bei Olympia 2024

Der Deutschland Frauen-Kader im Check

In der jüngeren Vergangenheit bestach das Deutsche Frauen Nationalteam besonders durch die flexible taktische Ausrichtung. Trainer Horst Hrubesch schickte seine ELF bei der Nations League Saison 2023/24, bei der man den dritten Platz erreichte, in unterschiedlichen Systemen auf den Platz. So spielte man unter anderem in einem flachen 4-4-2 als auch einem engeren 4-2-2-2. Ebenfalls zum Einsatz kam die breitere Formation 4-3-3 mit nur einem wirklichen Stürmer.

Auch beim olympischen Turnier wird man auf diese Flexibilität setzen und sich je nach Gegner und Spielverlauf orientieren:

Tor

Im Tor ist die unumstrittene Nummer 1 Wolfsburg-Spielerin Merle Frohms. Die Torhüterin hat mittlerweile 51 Spiele für die deutsche Auswahl absolviert und war auch während der letzten Nations League zwischen den Pfosten. Dahinter hat man mit Ann-Katrin Berger einen starken Back-up. Die Legionärin des amerikanischen Vereins NJ/NY Gotham FC ist mittlerweile 33 Jahre alt und verfügt über einiges an Erfahrung.

Verteidigung

Der Aufstellung der letzten Spiele zu Folge wird die Innenverteidigung mit Marina Hegering und Kathrin Hendrich besetzt. Das Duo spielt auch bei VFL Wolfsburg in dieser Konstellation, dementsprechend sollte die Abstimmung zwischen den Beiden kein Problem darstellen. Auf den Außenpositionen der Viererkette wird vermutlich links Sarai Linder (VFL Wolfsburg) und rechts Giulia Gwinn (FC Bayern) auflaufen.

Auf der Bank Platz nehmen, werden aller Voraussicht nach Sara Doorsoun (Eintracht Frankfurt) und Bibiane Schulze Solano (Ath. Bilbao).

Mittelfeld

Je nach Formation und dem Fitnesszustand der Spielerinnen wird man hier rotieren. Gesetzt sind definitiv die zentralen Spielerinnen Lena Oberdorf (FC Bayern) und Chelsea Legionärin Sjoeke Nüsken. Auf den Seiten könnten Klara Bühl (FC Bayern) und Jule Brandt (VFL Wolfsburg) den Vorzug erhalten.

Sturm

Im Angriff heißt die Nummer 1 seit mittlerweile langer Zeit Alexandra Popp (VFL Wolfsburg). Sie ist das Um und Auf im Offensivspiel der Deutschen und ist am Weg weitere Rekorde zu brechen. Neben der 33-Jährigen könnte auch Lea Schüller (FC Bayern) im Doppelsturm zum Zug kommen.

Die Chancen des Deutschen Frauen Olympia-Teams 2024

In Gruppe B trifft die deutsche Frauennationalmannschaft auf USA, Sambia und Australien. Da sich die ersten zwei sowie die zwei besten Gruppendritten fürs Viertelfinale qualifizieren, sollte die K.o.-Phase für Deutschland klar das Ziel sein. Mit der USA hat man einen harten Konkurrenten im Rennen um Platz 1. Die Amerikanerinnen liegen gerade mal einen Platz hinter Deutschland in der Weltrangliste auf Position 5.

Die Qualität und Erfahrung sowie der Ruf einer Turniermannschaft sprechen ganz klar dafür, dass die Deutsche Mannschaft ein heißer Anwärter auf eine Medaille ist. 2016 konnte man in Rio mit Gold einen der größten Erfolge in der Frauen Fußballgeschichte des Landes schreiben, dieser soll 2024 wiederholt gelingen.