Supertalent Ödegaard wechselt zu Real Madrid

Veröffentlicht am Kategorien EM 2016 News & Nachrichten

In den vergangenen Wochen und Monaten tourte das 16-jährige norwegische Jahrhunderttalent Martin Ödegaard durch halb Europa und stattete den exklusivsten Adressen im europäischen Fußball einen Besuch ab. Bayern München, FC Liverpool, Manchester United, FC Arsenal, Borussia Dortmund – all diese Vereine rechneten sich Chancen auf eine Verpflichtung Ödegaards aus. Den Zuschlag erhielt nun aber Real Madrid, wie die Königlichen auf der eigenen Webseite heute bekannt gaben.

Der amtierende Champions League-Sieger soll Medienberichten zufolge rund 4 Millionen Euro an Strömsgodset IF, für den der Wunderknabe erst im April sein Debüt gegeben hatte. Vorerst wird Ödegaard für die B-Mannschaft der Madrilenen in der dritten spanischen Liga auflaufen, trainieren wird er aber mit den Superstars wie Cristiano Ronaldo, Gareth Bale und Toni Kroos.

Sicherlich mit ein Grund für den Wechsel zu Real Madrid waren neben der königlichen Entlohnung (kolportiert werden über 2,2 Mio. Euro pro Jahr, Vertrag bis 2018) auch die Tatsache, dass sein Vater eine Anstellung beim Verein erhält und die Familie mit nach Spanien ziehen darf. Viele Experten bezweifeln jedoch, dass dieser Schritt der richtige ist, da die Jugendakademie des Weißen Balletts in den letzten Jahren kaum Spieler in die Kampfmannschaft gebracht hat und viele Talente wie Juan Mata oder Juanfran früh das Weite suchten.

Bei Real Madrid Castilla wird der norwegische Nationalspieler von Zinedine Zidane trainiert werden, der zu seinen aktiven Zeiten eine ähnliche Position bekleidete und nun als der Mentor des 16-Jährigen fungieren soll. Für Aufsehen hatte Ödegaard erstmals im Herbst gesorgt, als er mit nur 15 Jahren sein Debüt für die norwegische Nationalmannschaft feierte und damit zum jüngsten in einer EM-Qualifikation eingesetzten Nationalspieler.