Schreibt Martin Ödegaard Geschichte?

17. Dezember 1998. An diesem Tag erblickte der mittlerweile 15-jährige Martin Ödegaard das Licht der Welt. Mittlerweile spielt der hochtalentierte Norwegen in der heimischen Liga für Stromsgodset und hat bereits 19 Einsätze in der laufenden Saison zu Buche stehen. Dabei gelangen ihm nicht nur drei Tore sondern auch sechs Assists.

Die starken Leistungen wurden klarerweise auch von Norwegens Teamchef Per-Mathias Hogmo bemerkt, der das Supertalent Ende August prompt in den Kader der Nationalmannschaft berief. Im Freundschaftsspiel gegen die Arabischen Emirate am 27.8.2014 stand Ödegaard sogleich in der Startelf, womit er zum jüngsten norwegischen Teamspieler der Geschichte wurde. In der EM Qualifikation Anfang September kam er allerdings nicht zum Zug, da er eine Etage tiefer, in der U21 eingesetzt wurde.

Die besten Szenen von Rekordspieler Martin Ödegaard

Für die Spiele gegen Malta und Bulgarien (hier geht’s zum Spielplan der EM Quali) steht Martin Ödegaard und könnte bei einem Einsatz Geschichte schreiben: denn mit nur 15 Jahren und 297 Tagen wäre er der jüngste Spieler in der Historie der EM Qualifikation. Aktuell hält noch der Isländer Sigurdur Johnsson den Rekord. Der Mittelfeldspieler war bei seinem Einsatz 1983 16 Jahre und 251 Tage alt.

Neben diesem Rekord könnte der jüngste Spieler und Torschütze der Tippeligaen aber auch einen weiteren knacken. Gelingt ihm ein Torerfolg würde er Gareth Bale als jüngsten Torschützen in der Qualifikation ablösen. Der Waliser war bei seinem Treffer gegen die Slowakei 2006 17 Jahre und 83 Tage alt.