Aufstellung Schweden – Österreich mit Ibrahimovic

Veröffentlicht am Kategorien EM 2016 News & Nachrichten

Um 20:45 empfängt Schweden heute in Solna Gruppenleader Österreich (live auf ORF 1). Während die Österreicher bei drei ausstehenden Spielen nur noch einen Punkt benötigen und daher heute schon die Teilnahme an der Fußball EM 2016 fixieren können, müssen die Schweden noch um die erfolgreiche Qualifikation zittern. Denn nach der Niederlage in Russland liegen die Blågult, die Blau-Gelben, nur mehr einen Punkt vor den Russen, die in Liechtenstein vor einem Pflichtsieg stehen. In der heimischen Friends Arena gilt für die schwedische Mannschaft heute also „verlieren verboten„. Ansonsten könnte erst in den EM-Quali-Playoffs eine Entscheidung fallen.

Zurückgreifen kann Teamchef Erik Hamren wohl auf Superstar Zlatan Ibrahimovic, der gegen Russland mit einer Bauchverletzung zur Pause ausgewechselt wurde. Der Superstar, Kapitän und Antreiber ist rechtzeitig fit geworden und wird daher in der Startelf gegen Österreich stehen. Gerade im zweiten Durchgang gegen Russland hat man gesehen, wie abhängig die schwedische Mannschaft von ihrem Stürmer ist. Ohne Ibrahimovic geht vorne nichts.

>>>Bei Interwetten auf Österreich setzen (Quote 3,60)<<<

Die Schweden wollen also mit Ibrakadabra an vorderster Front angreifen und drei Punkte holen. Als einziges Team konnten die Skandinavier den bislang ungeschlagenen Österreichern zum Auftakt der EM-Qualifikation einen Punkt abknöpfen. Bemerkenswert ist vor allem die österreichische Effektivität: vier Spiele in der Qualifikation gewann die Elf rund um David Alaba mit 1:0. Zudem hat die Defensive rund um Abwehrchef Dragovic erst zwei Treffer kassiert (alles über die EM Quali von Österreich)

In der Favoritenstellung sind trotzdem die Schweden, die auf die Unterstützung der Fans bauen können. Die neutralen Zuseher erwartet eine ausgeglichene Partie. Österreich ist gut in Form und eingespielt, die Euphorie ist spürbar. Die Schweden haben das Publikum auf ihrer Seite – und Superstar Ibrahimovic. Trainer Erik Hamren wird wieder auf sein 4-4-2 zurückgreifen und gegenüber dem 0:1 gegen Russland vier Änderungen vornehmen. Bei Österreich nimmt Marcel Koller keine Wechsel vor und setzt auf ein 4-2-3-1. Hier findest du alles über die EM Teams & Kader 2016.

Aufstellung Schweden – Österreich (8. September 2015)

Schweden: Andreas Isaksson -Martin Olsson, Mikael Antonsson, Andreas Granqvist, Sebastian Larsson – Erkan Zengin, Kim Källström, Albin Ekdal, Emil Forsberg – Marcus Berg, Zlatan Ibrahimovic

Österreich: Robert Almer – Christian Fuchs, Sebastian Prödl, Aleksandar Dragovic, Florian Klein – Julian Baumgartlinger, David Alaba – Marko Arnautovic, Zlatko Junuzovic, Martin Harnik – Marc Janko