Serbien verpflichtet Trainer Dick Advocaat

Veröffentlicht am Kategorien EM 2016 News & Nachrichten

Nach gescheiterten Qualifikationen für die EM 2012 und die WM 2014 hofft Serbien nun mit einem neuen Trainer auf die Trendwende. Bei der Vorausscheidung für die Weltmeisterschaft 2014 schaffte Serbien in Gruppe A hinter Belgien und Kroatien nur Platz 3 – nun wird Ljubinko Drulović von Dick Advocaat ersetzt. Mit dem Niederländer, der zuvor bei PSV Eindhoven und AZ Alkmaar gearbeitet hatte, hofft der serbische Verband (FSS), sich erstmals für eine EM Endrunde qualifizieren zu können.

Dick Advocaat neuer Trainer Serbien
Wikimedia, Aleksandr Melnikov (CC BY-SA 3.0)

In Gruppe A trifft die serbische Nationalmannschaft auf Portugal, Dänemark, Albanien, Armenien und den außer Konkurrenz mitspielenden Gastgeber Frankreich. Trotz der schweren Gruppe hofft man auf eine erfolgreiches Abschneiden, der jungen Mannschaft. Gerade in den letzten Jahren scheint die konsequente Nachwuchsförderung Früchte zu tragen, immer mehr Spieler kommen bei Top-Clubs unter. So wechselte Lazar Markovic in diesem Sommer für 25 Millionen Euro von Benfica Lissabon zum FC Liverpool, Dusan Tadic für 13 Millionen Euro vom FC Twente nach Southampton und die Dienste von Nemanja Matic ließ sich der FC Chelsea im Winter ebenfalls 25 Millionen Euro kosten.

Zusätzlich zu diesen Stars stehen mit Neven Subotic, Milos Jojic (beide BVB), Branislav Ivanovic (FC Chelsea), Aleksandar Kolarov, Matija Nastasic (beide Manchester City), Adem Llajic (AS Roma) oder Aleksandar Mitrovic (RSC Anderlecht) einige junge Top-Talente bei europäischen Spitzenclubs unter Vertrag. Gelingt es Dick Advocaat, der bereits in Russland, Südkorea und in den Niederlanden als Nationaltrainer arbeitete, die vielversprechenden Einzelspieler zu einer Mannschaft zu formen, kann man sogar um Platz 1 in Gruppe I mitspielen.