EM 2021 nur in Großbritannien?

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News

Nur noch etwas mehr als drei Monate sind es bis zum Startschuss der UEFA Europameisterschaft 2021 und nach wie vor ist unklar, wo das Turnier ausgetragen wird und ob Zuschauer in den EM 2021 Stadien erlaubt sind.

Bislang hält die UEFA zwar offiziell am ursprünglichen Plan fest, in zwölf verschiedenen Ländern Europas zu spielen, doch werden medial auch diverse Alternativpläne diskutiert, mit denen sich man sich mutmaßlich auch beim europäischen Kontinentalverband auseinandersetzt.

Nachdem unlängst bereits das bei den Impfungen gegen COVID-19 sehr weite Israel signalisiert hat, zur Ausrichtung der EURO 2021 auch mit Zuschauern bereit zu sein, soll laut einem Bericht der “Sunday Times“ nun auch Großbritannien der UEFA mitgeteilt haben, weitere Spiele der EM 2021 übernehmen zu können.

Hintergrund dessen sind Pläne der Regierung, die schon für Mai die Rückkehr von Zuschauern in die Stadien vorsehen, womit im Sommer auch die EM nicht vor leeren Rängen stattfinden müsste, wie es derzeit wohl andernorts drohen würde.

Der zuständige Minister Oliver Dowden soll gegenüber der UEFA sogar erklärt habe, dass aufgrund der schon erzielten und weiter zu erwartenden Fortschritte bei den Impfungen gegen das Corona-Virus zum Start der EM sogar volle Stadien möglich seien. Im Zuge dessen soll die britische Regierung angeboten haben, bei Bedarf auch mehr als die bisher zugeteilten elf Begegnungen ausrichten zu können.

Elf Spiele in London und Glasgow

Bislang sind drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale im Hampden-Park in Glasgow angesetzt, während im Londoner Wembley-Stadion ebenfalls drei Gruppenspiele und ein Achtelfinale sowie darüber hinaus auch die beiden Halbfinals und das große EM 2021 Finale ausgetragen werden sollen.

Die Infrastruktur um weitere Spiele, letztlich sogar das gesamte Turnier, ausrichten zu können, wäre im Vereinigten Königreich fraglos vorhanden. Zahlreiche Stadien unter anderem in London, Manchester, Liverpool oder auch Glasgow brächten definitiv die Voraussetzungen mit, um Schauplatz von EM-Spielen zu werden.

Angesprochen auf den Bericht der “Sunday Times“ äußerte sich ein Sprecher von Premierminister Boris Johnson am Freitag allerdings sehr zurückhaltend: “Das sind nur Spekulationen. Wie das Turnier ausgetragen wird, ist Sache der UEFA. Wir konzentrieren uns auf die Spiele, die wir im Vereinigten Königreich austragen sollen, darunter sieben Spiele in Wembley und weitere Partien im Hampden Park in Glasgow.“

Derlei Spekulationen wird es in den nächsten Wochen wohl noch einige geben, nachdem die UEFA die zunächst für den 5. März geplante Entscheidung über Zuschauer in den Stadien und damit mutmaßlich auch über die Spielorte auf Anfang April verschoben hat. Dann aber soll endgültig Klarheit geschaffen werden.

>> Zum gesamten EM 2021 Spielplan

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News