Deutschlands Frauen testen am 22.10. gegen Österreich

Nachdem sich sowohl die deutsche als auch die österreichische Frauen-Nationalmannschaft erfolgreich für die Europameisterschaft 2017 in den Niederlanden qualifiziert hat, kommt es am 22. Oktober im Rahmen eines freundschaftlichen Länderspiels zum ersten direkten Duell in der Fußball-Geschichte. Der Anpfiff der Partie erfolgt am 14:15 Uhr in Regensburg. ZDF und ORF Sport + übertragen die historische Begegnung im deutschen bzw. österreichischen Fernsehen.

ÖFB-Frauen als klarer Außenseiter

Vor allem bei den ÖFB-Damen ist die Vorfreude auf das Duell gegen die amtierenden Olympia-Siegerinnen groß. Gegen Deutschland, aktuelle Nummer 2 der FIFA Frauen-Weltrangliste, ist das österreichische Frauen-Nationalteam (Platz 25) allerdings der klare Außenseiter. Denn schon mit der erstmaligen Qualifikation für ein Fußball-Großturnier ist Österreichs Frauen etwas Historisches gelungen. Im Vergleich zu Deutschland besitzt der Frauenfußball in Österreich einen deutlich niedrigeren Stellenwert, dennoch geht die Entwicklung in die richtige Richtung. Gleich 10 Spielerinnen stehen bei einem Klub aus Deutschland unter Vertrag.

Beide Teams mit Ausfällen

Vor dem Premieren-Spiel haben sowohl Deutschland als auch Österreich mit Ausfällen zu kämpfen. Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft muss mit Jacqueline Klasen, Melanie Leupolz, Lena Goeßling und Hasret Kayikci auf gleich vier einberufene Spielerinnen verzichten. Bundestrainerin Steffi Jones nominierte Julia Simic vom VfL Wolfsburg nach, die am 22.10. ihr Debüt im Deutschland Trikot feiern könnte. Simone Laudehr, Linda Dallmann und Felicitas Rauch fehlen weiterhin verletzungsbedingt. Beim österreichischen Frauen-Nationalteam fällt Kapitänin Viktoria Schnaderbeck (FC Bayern München) mit einer Knieverletzung aus.

Am 25. Oktober treffen die Olympia-Siegerinnen aus Deutschland übrigens in Aalen auf EM-Gastgeber Niederlande. Die ÖFB-Frauen bestreiten kein weiteres Testspiel mehr in diesem Jahr.