Marcello Lippi neuer Nationaltrainer von China?

Laut Medienberichten steht der italienische Weltmeister-Coach Marcello Lippi vor einem Engagement als Nationaltrainer in China. Der 68-Jährige soll der italienischen Zeitung „Corriere dello Sport“ zufolge ein Angebot erhalten haben und in den nächsten Tagen nach China reisen.

Gao Hongbo, der bisherige Trainer der chinesischen Nationalmannschaft, wurde nach fatalen Ergebnissen in Asiens WM-Qualifikation 2018 entlassen. Derzeit befindet sich China nach drei Niederlagen und einem Unentschieden mit nur einem Punkt auf dem abgeschlagenen letzten Platz. Eine erfolgreiche Qualifikation für die WM 2018 in Russland ist damit in weite Ferne gerückt.

WM-Titel als größter Erfolg

Marcello Lippi Trainer von China
International Journalism Festival (CC BY-SA 2.0)

Der 68-jährige Marcello Lippi kann eine beeindruckende Titelsammlung vorweisen. Bei der Weltmeisterschaft 2006 führte er die Squadra Azzurra zum vierten WM-Triumph. Mit Juventus Turin konnte der Italiener zudem einen Champions-League-Titel erringen (1995/1996). Auch in Asien konnte der Weltmeister-Coach schon einige Erfolge verbuchen. Mit Guangzhou Evergrande gewann er von 2012 bis 2014 dreimal die chinesische Meisterschaft sowie die AFC Champions League (2013) und den chinesischen Pokal (2012).

Im Februar 2015 trat er als Trainer bei Guangzhou Evergrande zurück, soll aber im vergangenen Monat beim selben Verein einen Vertag ab Jahresbeginn 2017 unterschrieben haben. Sein erstes Pflichtspiel als Trainer der chinesischen Nationalmannschaft würde Lippi am 15. November gegen Katar bestreiten. Katar liegt derzeit nach vier absolvierten WM-Qualifikationsspielen mit drei Punkten auf dem vorletzten Platz.