DFB steht vor neuem Mega-Deal

Veröffentlicht am Kategorien Fussball International

Weltmeister 2014, Confed Cup Sieger 2017 und U21 EM-Sieger 2017. Der DFB hat in den letzten Jahren im Weltfussball sehr viel erreicht und könnte nun vor einem neuen Mega-Deal stehen.

Nach Medienberichten steht der „Generalsponsor“ des DFB, Mercedes, nach 45 Jahren vor dem Aus. Ab 2019 könnte nun VW einsteigen. Offiziell bestätigt ist das aber noch nicht. Während der WM-Quali 2018 und vermutlich auch während der WM 2018 in Russland dürfte hier auch nichts passieren.

VW bietet 30 Millionen Euro

Wie unter anderem die „Bild“ Zeitung vermeldet, ist der Deal bereits fixiert. Der Verband dementiert. „Das stimmt nicht. Es ist definitiv noch keine Entscheidung in dem Ausschreibungsverfahren gefallen, an dem sich mehrere Bieter beteiligen“, sagte DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius.

„Mercedes-Benz ist seit vielen Jahren Partner und seit 1990 Generalsponsor des DFB. Wir befinden uns derzeit mit dem DFB in Gesprächen über eine mögliche Vertragsverlängerung“, teilte Mercedes mit, äußert sich aber nicht näher dazu. Angeblich soll Volkswagen bereit sein, insgesamt zwischen 25 und 30 Millionen Euro pro Jahr zu sponsern.

Mercedes soll bis vor kurzem „nur“ acht Millionen pro Jahr geboten haben. Für den VW-Konzern aus Wolfsburg wäre solch ein Deal ein großer Erfolg. Seit dieser Diesel-Krise arbeitet das Unternehmen an einer Verbesserung ihres Images und mit einem Sponsorenvertrag mit dem DFB wäre hier möglicherweise ein großer Schritt. Die Auswahl aus Deutschland tritt übrigens auch bei der Frauen-EM 2017 in den Niederlanden an.