Höwedes fehlt beim Confed Cup

Veröffentlicht am Kategorien Fussball International

Von 17.6.-2.7.2017 findet der Confederations Cup in Russland statt. Dieses Turnier hat neben dem sportlichen Aspekt natürlich auch den Sinn, dass zum Beispiel die Infrastruktur und die Sicherheit in den Stadien ein Jahr vor einer Weltmeisterschaft unter die Lupe genommen wird. Teilnahmeberechtigt sind jeweils die sechs Meister der Kontinentalverbände, der Gastgeber, sowie der Weltmeister.

Der amtierende Weltmeister, Deutschland, muss beim Turnier auf Benedikt Höwedes vom FC Schalke 04 verzichten. Wie der Kader von Joachim Löw beim Turnier aussehen wird, ist noch nicht ganz bekannt.

Höwedes muss unters Messer

Fix ist bisher nur, dass Benedikt Höwedes eben nicht teilnehmen wird. Der Weltmeister von 2014 hat seit einiger Zeit Probleme mit seiner Hüfte und muss sich im Sommer einer Operation unterziehen. „Ich weiß, dass Benedikt Höwedes im Sommer eine OP plant. Er gehört auch zu den extrem hoch belasteten Spielern der letzten Jahre“, sagte Nationalelf-Manager Oliver Bierhoff der „Sport Bild“.

Bereits vor einiger Zeit sollen Ärzte dem 29-Jährigen zu einer Operation geraten haben, aber dennoch spielte er regelmäßig für seinen Club Schalke 04. Insgesamt hat Höwedes für Club und Nationalmannschaft schon 41 Pflichtspiele in der laufenden Saison absolviert. In der WM Quali Gruppe Deutschland ist Höwedes in der laufenden Spielzeit drei Mal zum Einsatz gekommen. Für die Weltmeisterschaft 2018 wird der Defensivspezialist aber wohl wieder Berücksichtigung finden.