Kreuzbandriss: Saisonende für Kroatiens Pjaca

Hiobsbotschaft für die kroatische Nationalmannschaft und Serie A Tabellenführer Juventus Turin. Shooting-Star Marko Pjaca erlitt beim internationalen Freundschaftsspiel gegen Estland (3:0 für Estland) am Dienstag einen Kreuzbandriss im rechten Knie und wird definitiv bis Saisonende ausfallen.

Mindestens 6 Monate Pause

Nach einem Kreuzbandriss ist bei Fußballprofis mit einer Pause von mindestens sechs Monaten zu rechnen. Der 21-jährige Flügelspieler, dessen Formkurve zuletzt stark nach oben zeigte, wird damit fix das Spiel in der WM-Qualifikation 2018 gegen Hauptverfolger Island am 11. Juni verpassen.

Auch der darauffolgenden Doppel-Spieltag Anfang September gegen Kosovo und die Türkei wird für den Kroaten wohl noch zu früh kommen. (zum WM-Quali Spielplan).

Bereits Ende 2016 hatte der 21-Jährige mit einer Entzündung im Wadenbeinköpfchen zu kämpfen und deswegen die WM-Qualifikationsspiele gegen den Kosovo, Finnland und Island verpasst. Bei der Vorbereitung sowie beim Saisonstart wird Pjaca seinem Verein Juventus Turin ebenfalls fehlen.

Kroatien führt nach 5 Spieltagen die Gruppe I mit 13 Punkten an. Island rangiert mit 10 Punkten auf Rang 2, danach folgen die Ukraine und die Türkei mit jeweils 8 Punkten (alles zur WM-Quali Türkei).

Mourinho und Löw gegen Freundschaftsspiele

Die schwere Verletzung von Pjaca ist ein gutes Beispiel dafür, warum sich Manchester United Coach José Mourinho und DFB-Bundestrainer Joachim Löw negativ zu internationalen Testspielen äußern.

„Diese Testspiele machen nur kurz vor großen Turnieren Sinn. Aber mitten in der Saison, zusammen mit Qualifikationsspielen, das macht einfach keinen Sinn“, so Mourinho. Der Portugiese muss in der englischen Meisterschaft auf Chris Smalling und Phil Jones verzichten, nachdem sie sich in der englischen Nationalmannschaft verletzt haben.

Deutschlands Nationaltrainer Joachim Löw meinte dazu: „Man sollte das Rad nicht überdrehen und es nicht ausreizen. Das geht auf Dauer nicht. Man muss aufpassen und gucken, dass man nicht völlig überzieht“.

RB Leipzig Stürmer Timo Werner musste nach dem Testspiel gegen England mit einer Oberschenkelverletzung vorzeitig vom DFB-Team abreisen (alle Infos zur WM-Quali Deutschland 2018).