Neo-Trainerin Jones rechnet mit 2 Siegen in EM-Quali 2017

Veröffentlicht am Kategorien Fussball International

Während die deutsche Nationalmannschaft der Männer am 4. September mit einem 0:3 Sieg gegen Norwegen erfolgreich in die WM-Qualifikation 2018 gestartet ist, stehen für die deutschen Frauen am 16. und 20. September die letzten beiden Spiele im Rahmen der EM-Qualifikation für die Frauen-Europameisterschaft in den Niederlanden an.

Nachdem die langjährige DFB-Trainerin Silvia Neid bereits einige Zeit vor dem Olympischen Turniersieg in Rio de Janeiro ihren Rücktritt verkündet hatte, werden die DFB-Frauen erstmals unter der Leitung von der neuen Bundestrainerin Steffi Jones auflaufen. Obwohl sie bei ihrem Trainer-Debüt verletzungsbedingt auf zahlreiche Leistungsträgerinnen verzichten muss (Liga Magull, Mandy Islacker, Felicitas Rauch, Pauline Bremer) und einigen Olympia-Siegerinnen noch eine Pause gönnt, zeigt sich Steffi Jones siegessicher. In den zwei abschließenden EM-Qualifikationsspielen gegen Russland und Ungarn erwarte sie jeweils einen Sieg. Ihrem Debüt fiebert die 43-Jährige mit einer Mischung aus Vorfreude und Respekt entgegen.

Teilnahme an EM-Endrunde 2017 bereits fix

Mit sechs Siegen aus sechs Spielen und einem Torverhältnis von 30:0 führen die deutschen Frauen mit 18 Punkten überlegen die Tabelle in Gruppe 5 an und sind bereits fix für die EM-Endrunde 2017 qualifiziert. Dahinter folgen Russland (11 Punkte), Ungarn (8 Punkte), Kroatien (7 Punkte) und die Türkei (4 Punkte). Die sechs besten Gruppenzweiten aller acht Gruppen sind ebenfalls für die Frauen-Europameisterschaft 2017 in den Niederlanden qualifiziert.