FA trennt sich von England-Trainer Sam Allardyce

Paukenschlag im englischen Fußball: Nach nur einem Spiel und 68 Tagen als Trainer der englischen Nationalmannschaft muss Sam Allardyce auch schon wieder seinen Posten räumen. Der englische Fußballverband entlässt den 61-Jährigen aufgrund eines bizarren Undercover-Skandals entlassen.

Daily Telegraph Journalisten entblößen Allardyce

Reporter der britischen Tageszeitung Daily Telegraph hatten sich als Vertreter einer ostasiatischen Firma ausgegeben und filmten Allardyce heimlich bei einem gemeinsamen Treffen. Die dort getätigten Aussagen des bisherigen England-Coaches veranlassten nun die FA dazu, sich nach nur einem Spiel wieder von Allardyce zu trennen. Unter anderem gab der 61-Jährige Tipps zur Umgehung der Transferregeln der FA und äußerte sich schlecht über seinen Vorgänger Roy Hodgson sowie über die eigene Nationalmannschaft. Zudem soll er mit den vermeintlichen Vertreter des ostasiatischen Unternehmens einen lukrativen Beratervertrag in einer Höhe von 461.000€ ausgehandelt haben.

U-21 Coach Gareth Southgate als Interimstrainer

Der englische Fußballverband wird sich nun auf die Suche nach einem neuen Nationaltrainer begeben. Derweil wird U-21 Trainer Gareth Southgate für die nächsten vier Spiele als Interimstrainer übernehmen. Am Samstag, dem 8. Oktober trifft England im Rahmen der WM Qualifikation in Wembley auf Malta und drei Tage später in Ljubljana auf Slowenien. Am 11.11. kommt es zum großen Klassiker England vs. Schottland. (zum gesamten WM Quali Spielplan).

Das erste WM-Quali Spiel gegen die Slowakei gewannen die Three Lions unter Trainer Sam Allardyce mit 1:0. Auch beim Freundschaftsspiel am 15. November gegen Spanien soll Southgate noch als Interimstrainer agieren.