Norwegen-Kader für Deuschland-Spiel

Norwegens Nationalteam hat sich in den vergangenen Jahren stetig weiterentwickelt. Dennoch liegt die letzte Teilnahme an einer Endrunde bereits einige Zeit zurück. 2000 qualifizierte sich die norwegische Auswahl zuletzt für die Europameisterschaft, 1994 und 1998 schafften es die Skandinavier zur Weltmeisterschaft. Damit die Norweger trotz mittlerweile hoher Qualität im Kader den Sprung zur Fußball WM 2018 schaffen, braucht es neben starken Leistungen sicherlich auch eine Menge Glück.

Denn in Gruppe C trifft Norwegen auf Weltmeister Deutschland, die EM-Starter Tschechien und Nordirland sowie Aserbaidschan und San Marino. Zwar sind Aserbaidschan und San Marino deutlicher schwächer einzuschätzen, gegen Tschechien und Nordirland müssen die Norweger aber erst einmal gewinnen. Zum Auftakt heißt der Gegner aber Deutschland – die schwerstmögliche Aufgabe.

Gut zwei Wochen vor dem ersten Duell in der WM-Qualifikation am 4. September in Oslo hat der norwegische Nationaltrainer Per-Mathias Hogmo nun seinen Kader für das Duell mit dem Weltmeister bekannt gegeben. Mit dabei sind gleich fünf Legionäre aus der deutschen Bundesliga: Orjan Nyland vom FC Ingolstadt, Rune Jarstein und Per Skjelbred von Hertha Berlin sowie Fürths Veton Berisha und Verteidiger Even Hovland vom 1. FC Nürnberg.

Der prominenteste Name, Martin Odegaard, fehlt allerdings im Aufgebot. Der 17-Jährige von Real Madrid wird im September für die norwegische U21 auflaufen. Wertvollster Spieler im Norwegen-Kader ist Havard Nordtveit von West Ham United mit einem Marktwert von sechs Millionen Euro.

Norwegen-Kader für die WM-Quali vs Deutschland

Tor: Sten Grytebust (Odense BK), Rune A. Jarstein (Hertha Berlin), Orjan Nyland (FC Ingolstadt)

Abwehr: Haitam Aleesami (US Palermo), Vegard Forren (Molde FK), Even Hovland (1. FC Nürnberg), Martin Linnes (Galatasaray), Jørgen Skjelvik (Rosenborg Trondheim), Stefan Strandberg (FK Krasnodar), Jonas Svensson (Rosenborg Trondheim)

Mittelfeld: Jo Inge Berget (Malmö FF), Valon Berisha (RB Salzburg),  Pal Andre Helland (Rosenborg Trondheim), Markus Henriksen (AZ Alkmaar), Stefan Johansen (Celtic Glasgow), Havard Nordtveit (West Ham United), Martin Samuelsen (West Ham United), Ole Kristian Selnaes (AS Saint-Etienne), Per Ciljan Skjelbred (Hertha Berlin), , Alexander Tettey (Norwich City)

Angriff: Veton Berisha (Greuther Fürth), Adama Diomande (Hull City), Joshua King (AFC Bournemouth), Alexander Toft Soderlund (AS Saint-Etienne)

Hier erfährst du alles zur WM-Qualifikation 2018 von Deutschland.