Irland – Dänemark: WM-Playoff Rückspiel (14.11)

Welches Team der europäischen WM-Quali 2018 holt sich das letzte Ticket für die kommende Fußball-WM 2018? Am Dienstag, dem 14. November 2017 (20:45h) kämpfen Irland und Dänemark im Playoff-Rückspiel um den letzten verbleibenden europäischen Startplatz.

Das Hinspiel in Kopenhagen endete in einem torlosen Remis. Sollte den Dänen in Dublin ein Auswärtstreffer gelingen, reicht dem Team von Age Hareide schon ein 1:1, um die WM-Teilnahme zu fixieren.

Den Iren hilft zum Weiterkommen nach 90 Minuten nur ein Sieg, bei einem weiteren torlosen Unentschieden müsste das Team von Martin O’Neill in die Verlängerung.

Alle Infos zu Irland – Dänemark

  • Wann: 14. November 2017, 20:45 Uhr
  • Wo: Aviva-Stadion, Dublin
  • Was: WM Play-off 2018, Rückspiel
  • Livestream: DAZN

Die dänische Fußball-Nationalmannschaft konnte sich zuletzt im Jahr 2010 für eine WM-Endrunde qualifizieren (Südafrika), bei Irland ist es sogar schon fast 16 Jahre her. Die “Boys In Green” nahmen zuletzt 2002 in Südkorea/Japan bei einer Weltmeisterschaft teil.

Welches Team schafft diesmal den Sprung zum wichtigsten Fußballturnier der Welt?

Irland – Dänemark am 14.11.2017
-> WM-Quali Playoffs
Irland Dänemark
26. Platz Fußball-Weltrangliste 19. Platz
5/5/3 Direkte Bilanz (S/U/N) 3/5/5
U – N – S – S – U Aktuelle Form S – S – S – U – U
90,75 Mio. € Kaderwert in € 172,80 Mio. €
R. Brady (15 Mio. €) Wertvollster Spieler C. Eriksen (50 Mio. €)
S. Long (17 Tore) Bester Torschütze N. Bendtner (29 Tore)
Martin O’Neill Trainer Age Hareide
+++ Unser Tipp +++
2:1 Sieg für Irland
Special: Beide Teams treffen (Quote 2,25)
Tipp Buchmacher Beste Quote
Sieg Irland bet365 Logo
Unentschieden bet365 Logo
Sieg Dänemark Logo von Bookie Tipico

Nach dem 0:0 Unentschieden im Hinspiel erwarten wir auch im Rückspiel eine spannende und kampfbetonte Partie. Der selben Meinung sind wohl auch die Wettanbieter, die allerdings Dänemark in einer leichten Favoritenrolle sehen.

Die höchste Quote auf einen Sieg von Irland gibt es bei bet365 mit 3,10. Wenn du denkst, dass die Partie erneut Unentschieden endet, dann findest du dafür mit 3,0 die beste Quote ebenfalls bei bet365. Für einen Sieg von Dänemark gibt es bei Tipico eine Quote von 2,7 geboten.

Mögliche Aufstellungen von Irland & Dänemark

Irland

Randolph – Ward, Clark, Duffy, Christie – Hendrick, Meyler, Arter – McClean, Long, Brady

Ausfälle: McCarthy, Keogh (alle verletzt)

Dänemark

Schmeichel – Stryger Larsen, Bjelland, Kjaer, Ankersen – Kvist, Delaney – Jörgensen, Eriksen, Sisto – Cornelius

Ausfälle: Dalsgaard (verletzt)

Die letzten Duelle

  • Dänemark – Irland 0:0 (WM-Playoff, 11.11.2017)
  • Dänemark – Irland 0:4 (Testspiel, 22.08.2007)
  • Irland – Dänemark 3:0 (Testspiel, 2002)

Letzte Spiele Irland

  • Dänemark – Irland 0:0 (WM-Playoff, 11.11.2017)
  • Wales – Irland 0:1 (WM-Quali, 09.10.2017)
  • Irland – Moldawien 2:0 (WM-Quali, 06.10.2017)

Letzte Spiele Dänemark

  • Dänemark – Irland 0:0 (WM-Playoff, 11.11.2017)
  • Dänemark – Rumänien 1:1 (WM-Quali, 08.10.2017)
  • Montenegro – Dänemark 0:1 (WM-Quali, 05.10.2017)

Irland-Playoff Kader gegen Dänemark

Tor: Darren Randolph (Middlesbrough), Rob Elliot (Newcastle United), Keiren Westwood (Sheffield Wednesday), Colin Doyle (Bradford City)

Verteidigung: Cyrus Christie (Middlesbrough), Matt Doherty (Wolverhampton Wanderers), Paul McShane (Reading), Shane Duffy (Brighton & Hove Albion), Ciaran Clark (Newcastle United), John O’Shea (Sunderland), Kevin Long, Stephen Ward (Burnley)

Mittelfeld: Aiden McGeady (Sunderland), Jeff Hendrick, Robbie Brady (Burnley), Glenn Whelan, Conor Hourihane (Aston Villa), David Meyler (Hull City), Harry Arter (Bournemouth), Eunan O’Kane (Leeds United), Wes Hoolahan (Norwich City), Callum O’Dowda (Bristol City), James McClean (West Bromwich Albion)

Angriff: Shane Long (Southampton), Daryl Murphy (Nottingham Forest), Scott Hogan (Aston Villa), Aiden O’Brien (Millwall)

Dänemarks Kader gegen Italien

Tor: Kasper Schmeichel (Leicester), Frederik Rønnow (Brondby), Jonas Lossl (Huddersfield)

Verteidigung: Andreas Bjelland (Brentford), Andreas Christensen (Chelsea), Henrik Dalsgaard (fällt verletzt aus, Brentford), Jannik Vestergaard (Borussia Mönchengladbach), Jens Stryger Larsen (Udinese), Mathias Jørgensen (Huddersfield), Peter Ankersen (Kopenhagen), Simon Kjær (Sevilla)

Mittelfeld: Lukas Lerager (Bordeaux), Lasse Schone (Ajax), Christian Eriksen (Tottenham), Mike Jensen (Rosenborg), Pione Sisto (Celta Vigo), Thomas Delaney (Werder Bremen), William Kvist (Kopenhagen)

Angriff: Andreas Cornelius (Atalanta), Nicklas Bendtner (Rosenborg), Nicolai Jorgensen (Feyenoord), Viktor Fischer (Mainz), Yussuf Poulsen (RB Leipzig)