WM 2014 Sicherheitsbudget beträgt 315 Mio. Euro

Veröffentlicht am Kategorien WM/EM News

Die brasilianische Regierung hat das Sicherheitsbudget für die Fußball Weltmeisterschaft 2014 bekannt gegeben. Insgesamt sollen rund 315 Millionen Euro in die Sicherheit während des Turniers investiert werden, damit es zu keinen gröberen Zwischenfällen kommt. Aktuell gibt es wieder Massenproteste gegen die WM dieses Jahr, dadurch viele Bewohner des Landes mit den Investitionen in die Stadien nicht einverstanden sind. Die Veranstalter befürchten, dass es während der Fußball WM im schlimmsten Fall sogar zu einem Volksaufstand kommen könnte.

Beim Konföderationenpokal 2013 kam es in Brasilien zu einigen Massenprotesten
Wikimedia: Isaac Ribeiro (CC BY-SA 2.0)

Während des Confederations Cup 2013, der als Probelauf für die WM 2014 galt, kam es zu massiven Ausschreitungen, die sich gegen die hohen Ausgaben für die Weltmeisterschaft, sowie die Verelendung der brasilianischen Gesellschaft richteten. Damals kam es zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und gewaltbereiten Demonstranten, welche zahlreiche Gebäude demolierten und eine Spur der Verwüstung hinterließen.