John Obi Mikel – Fussballstar aus Nigeria

John Obi Mikel gilt als der kreative Kopf der nigerianischen Nationalmannschaft. Nun steht die WM 2014 vor der Tür und das ganze Land blickt gespannt auf ihren Star-Akteur, der das Team in die KO-Runde des Turniers führen soll.

John Obi Mikel im WM-CheckJohn Obi Mikel - Topspieler von Nigeria bei der WM 2014

  • Verein: FC Chelsea
  • Position: Mittelfeld
  • Geburtsdatum: 22. April 1987
  • Nationalmannschaft: 44 Spiele / 3 Tore für Nigeria

Auszeichnungen / Erfolge:
Champions Leauge Sieger: 2012
Europa League Sieger: 2013

Lebenslauf / Karriere

Einer der derzeit bekanntesten Spieler Nigerias und vor allem einer der besten Afrikas ist Mittelfeldmann John Obi Mikel. Derzeit verdient der Nigerianer seinen Unterhalt beim FC Chelsea in London und hat sich in den letzten Jahren dort zu einem der Leistungsträger entwickelt. Beim norwegischen Verein Lyn Oslo begann einst Mikels Europakarriere, dort bestritt er in der Saison 2005/06 nur sechs Partien und erzielte ein einziges Tor. Dennoch gelang es ihm, auf sich aufmerksam zu machen. So wechselte er 2006 zum FC Chelsea, wo er mittlerweile die 200-Spiele-Marke knackte. Mikel ist ein moderner Mittelfeldspieler, dessen Stärken nicht nur in der Spieleröffnung, sondern auch in der Defensive liegen. Hier profitiert er ungemein von seiner Spritzigkeit und seiner einzigartigen Technik im hohen Tempo. Genau diese Attribute sind es, die die „Super Eagles“ im kommenden Sommer benötigen werden, um gegen die Favoriten des WM-Turniers zu bestehen. Jedenfalls kommt die nigerianische Nationalmannschaft mit einer breiten Brust und viel Selbstvertrauen nach Brasilien, konnten sie doch vor einem Jahr den Afrika Cup, nach 9-jähriger Durststrecke, wieder für sich entscheiden.

John Obi Mikel steht bei Nigeria im Fokus

Der WM-Starspieler Kamerunsl stellte sowohl auf Vereinsebene als auch in der Nationalmannschaft seine Qualitäten unter Beweis. Obwohl Mikel seit dem Jahr 2005 im A-Kader der nigerianischen Nationalmannschaft steht, ist die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien seine erste WM-Endrunde. 2006 konnten sich die Nigerianer nicht für die WM qualifizieren und 2010 fiel er, aufgrund einer Bänderblessur, für die Dauer des Turniers  aus. Heuer fährt Nigeria in Top-Besetzung zur Endrunde und mit Mikel als Lenker und Denker im Mittelfeld könnten sie dort für Furore sorgen. Doch in der Gruppe F der Weltmeisterschaft 2014 wird es für die Nigerianer alles andere als ein leichtes Spiel. Denn die Gegner lauten Argentinien, Bosnien und die Mannschaft aus dem Iran, wobei die “Super Eagles” natürlich auf Gruppenplatz 2 hinschielen.

Zu den anderen Starspielern der WM 2014 in Brasilien.

Bild Steckbrief + Profilbild WM 2014 Stars – Wikimedia: Голубович Дмитрий (CC BY-SA 3.0)