32 Teams kämpfen um 19 verbleibende EM Tickets

Wenn vom 8. bis 13. Oktober 2015 die letzten Spiele der EM-Qualifikation 2016 stattfinden, haben noch 32 Nationalmannschaften die Chance, auf den Zug zur Fußball Europameisterschaft 2016 aufzuspringen. 19 Tickets sind noch zu vergeben – bisher haben nur Veranstalter Frankreich, England, Tschechien, Island und Österreich die Teilnahme fixiert (hier findet ihr alle EM Teams 2016)

Die besten Chancen auf eine endgültige Qualifikation am neunten Spieltag, und damit eine Runde vor Schluss der Vorausscheidung, haben Belgien, Wales, Spanien, Deutschland, Nordirland, Italien und Portugal. All diese Teams können bereits mit einem Sieg am vorletzten Spieltag die Teilnahme aus eigener Kraft schaffen und sich ein Zittern bis zum Schluss ersparen.

Ebenfalls kurz vor einem erfolgreichen Abschluss, der allerdings aus eigener Kraft am neunten Spieltag noch nicht möglich ist, stehen die Schweiz, Rumänien, Polen und die Slowakei. Teams wie Kroatien, Niederlande, Türkei, Ukraine, Irland oder Schweden müssen auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen und möglicherweise im Playoff der EM-Quali Extra-Schichten einlegen.

Bereits keine Möglichkeit mehr auf die Endrunde in Frankreich besteht für insgesamt 17 Nationalmannschaften. Die meisten davon durften von Anfang an nicht mit einer erfolgreichen Qualifikation rechnen, dennoch hat es auch prominente Namen und höher eingeschätzte Nationen erwischt. So ist Griechenland, immerhin Gewinner der EM 2004 in Portugal, sicher nicht dabei. Auch die talentierte serbische Mannschaft kann sich nicht mehr qualifizieren. Allerdings könnten die bereits ausgeschiedenen Teams noch als Stolperstein für andere, die noch um wichtige Punkte kämpfen, entpuppen.