Dänemarks Kader für das EM Play-Off

Am 14. November 2015 bestreitet Dänemark das Hinspiel im EM-Qualifikation-Play-Off. Gegen Schweden wollen sich die Dänen in der Friends Arena in Solna eine gute Ausgangslage für das Rückspiel drei Tage später sichern. Am 17. November ab 20:45 fällt dann im Telia Parken von Kopenhagen die endgültige Entscheidung, welcher der beiden Erzrivalen zur Fußball EM 2016 nach Frankreich fährt.

Der dänische Nationaltrainer Morten Olsen, der das Team bereits seit 2000 betreut, gab nun sein Aufgebot für die zwei Entscheidungsspiele gegen Schweden bekannt. Der Kader von Dänemark umfasst 23 Spieler, gleich sechs davon verdienen ihr Geld in der Deutschen Bundesliga. Erstmals seit über einem Jahr wieder an Board ist Leon Andreasen (Hannover 96). Der 32-jährige soll dem Team mit seiner Erfahrung helfen und den vielen jungen Spielern als Stütze dienen. Etwa den jungen Innenverteidigern Andreas Christensen (Borussia M’gladbach) und Jannick Vestergaard (Werder Bremen) die erst zwei bzw. drei Matches für das Nationalteam absolvierten.

Im 23-köpfigen dänischen Kader stehen drei Torhüter, sechs Verteidiger, neun Mittelfeldspieler und fünf Stürmer. Das bevorzugte Spielsystem von Morten Olsen ist ein 4-3-3, der Altersdurchschnitt der Mannschaft liegt bei 27 Jahren. Nur acht Nationalspieler stehen in der heimischen Superligaen unter Vertrag. Star der Mannschaft ist Christian Eriksen (Tottenham Hotspur), der mit einem Marktwert von 27 Millionen Euro auch wertvollster Akteur Dänemarks ist.

Dänemark Kader im Play-Off für die EM 2016

Tor: Kasper Schmeichel (Leicester City), Jonas Lössl (EA Guincamp), Stephan Andersen (FC Kopenhagen)

Abwehr: Simon Kjaer (Fenerbahce), Jannik Vestergaard (Werder Bremen), Daniel Agger (Bröndby IF), Andreas Christensen (Borussia M’gladbach), Riza Durmisi (Bröndby IF), Larcs Jacobsen (EA Guincamp)

Mittelfeld: William Kvist (FC Kopenhagen), Leon Andreasen (Hannover 96), Pierre-Emil Höjbjerg (FC Schalke 04), Thomas Kahlenberg (Bröndby IF), Jakob Poulsen (FC Midtjylland), Christian Eriksen (Tottenham Hotspur), Daniel Wass (Celta Vigo), Michael Krohn-Dehli (FC Sevilla), Pione Sisto (FC Midtjylland)

Angriff: Viktor Fischer (Ajax Amsterdam), Nicolai Jörgensen (FC Kopenhagen), Yussuf Poulsen (RB Leipzig), Martin Braithwaite (FC Toulouse), Nicklas Bendnter (VfL Wolfsburg)