Deutsche Damen unterliegen Schweden

Veröffentlicht am Kategorien EM 2016 News & Nachrichten

Im ersten Spiel der deutschen Fußball Frauen-Nationalmannschaft beim Algarve Cup 2015 hat es eine unerwartete Pleite gegen Schweden gegeben. Dabei sah es zu Beginn überhaupt nicht danach aus. Denn bereits nach zwei Minuten traf Dzsenifer Marozsá nach einer schönen Flanke von Simone Laudehr, eine Minute später war die Assistgeberin selbst zur Stelle und erhöhte auf 2:0.

Wie aus dem Nichts kamen die Schweden durch Caroline Seger nach 30 Minuten zum Anschlusstreffer, nachdem die Deutschen noch einmal das Tempo verschärften. Zwei weitere gute Möglichkeiten der DFB-Ladies vor der Pause wurden jedoch abgewehrt. Zwei Wechsel von Bundestrainerin Silvia Neid zur Halbzeit sorgten für Abstimmungsprobleme in der Defensive und ermöglichten den zweiten schwedischen Treffer zum Ausgleich. Beflügelt vom 2:2 treten die Skandinavierinnen auf und gingen letztlich durch das zweite Tor von Seger in Führung. Ebenfalls als Doppeltorschützin durfte sich Sofia Jakobsson feiern lassen, die kurz vor Schluss den 4:2-Endstand herstellte. Während der deutschen Mannschaft der Auftakt also gänzlich misslang, konnten sich die Schwedinnen über den ersten Sieg über Deutschland seit sechs Jahren freuen.

Für Deutschlands Frauenteam geht es nun gegen China um wichtige drei Punkte. Will man das Turnier, das als Generalprobe für die Frauen Fußball WM 2015 gilt, gewinnen, muss man seine restlichen zwei Spiele gewinnen und auf Ausrutscher der Schwedinnen hoffen. Bereits am Freitag haben die Europameisterinnen von 2013 die Chance, sich gegen China (um 13:00) den ersten Sieg zu holen – alles andere wäre eine herbe Enttäuschung für Nadine Angerer und Co.