Deutschland sucht den Co-Trainer

Seit Wochen ist Joachim Löw auf der Suche nach einem neuen Co-Trainer. Doch was war passiert? Bei der Weltmeisterschaft 2014 stand noch Hansi Flick an der Seite des Bundestrainers, doch die langjährige rechte Hand wechselte nach dem Turnier in Brasilien innerhalb des DFB und wird in Zukunft als Sportdirektor arbeiten. Am 1. September 2014 beginnt Hans-Dieter Flick mit seiner neuen Tätigkeit (Vertrag bis 2019) und spätestens dann braucht Joachim Löw einen neuen Co.

Wer folgt Hansi Flick als Co-Trainer nach?
Wikimedia, Tomukas (CC BY-SA 3.0)

Laut eigenen Angaben hat Joachim Löw bereits mit einigen Kandidaten Gespräche geführt. Vor dem freundschaftlichen Länderspiel gegen Argentinien am 3. September soll der „Neue“ vorgestellt werden. Als aussichtsreichste Kandidaten werden in den Medien U19-Coach Marcus Sorg, DFB-Chef-Ausbilder Markus Wormuth und der ehemalige Stuttgart-Trainer Thomas Schneider gehandelt. Weiteren Berichten zufolge soll noch drei weitere, bisher unbekannte Kandidaten, zur Diskussion stehen.

Informiere dich schon jetzt über die EM Gruppen 2016.

Immer wieder tauchen in diesem Zusammenhang auch die Namen des ehemaligen Mainz-Trainer Thomas Tuchel und von Ex-Nationalspieler Jens Lehmann auf. Ob die beiden jedoch wirklich Chancen auf die Nachfolge von Hansi Flick als Co-Trainer haben, wissen wohl nur die Verantwortlichen im DFB.

Am kommenden Freitag, den 29.8., wird Joachim Löw seinen Kader für die ersten beiden Spiele nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft bekannt geben. Mit Spannung wird das Aufgebot für das Freundschaftsspiel gegen Argentinien (3. September, Düsseldorf) und die EM-Qualifikation gegen Schottland (7. September, Dortmund) erwartet – und möglicherweise wissen wir dann auch schon, wie der neue Co von Jogi heißt.