Deutschland vor richtungsweisendem Duell mit Norwegen

Veröffentlicht am Kategorien EM 2016 News & Nachrichten

Die deutsche Damennationalmannschaft setzte bislang das größte Ausrufezeichen bei der Frauen Weltmeisterschaft 2015 in Kanada.  Am 1. Spieltag besiegte die DFB-Elf die Elfenbeinküste mit 10:0 und schoss sich damit in die Favoritenrolle auf den Titel in diesem Jahr (hier Frauen WM 2015 Quoten ansehen). Am 2. Spieltag wartet nun ein deutlicher stärkerer Gegner auf die Mannschaft von Bundestrainerin Silvia Neid: Norwegen. Die norwegische Elf durfte zum Auftakt ebenfalls drei Punkte bejubeln. In einer einseitigen Partie gewannen die Skandinavierinnen 4:0 gegen Thailand.

Klar, dass sich die beiden europäischen Teams auch den Sieg in Frauen WM Gruppe B ausmachen werden. Aufgrund der besseren Tordifferenz liegt momentan Deutschland in der Pole Position. Die Norwegerinnen haben jedoch noch eine Rechnung offen mit der deutschen Nationalmannschaft und werden daher nichts unversucht lassen, auch das zweite Spiel zu gewinnen.

Seit dem 28. Juli 2013 sinnt Norwegen auf Revanche. Damals unterlag das Team von Nationaltrainer Even Pellerud im EM-Finale mit 0:1, nachdem sowohl Trinne Ronning als auch Solveig Gulbrandsen vom Punkt an Nadine Angerer scheiterten. Den entscheidenden Treffer erzielte Anja Mittag nach Vorarbeit von Celia Sasic. Auf kongeniale Vorstöße des Duos hofft Deutschland auch im mittlerweile 39. Duell mit Norwegen. Die ewige Bilanz spricht für den amtierenden Europameister. Deutschland gewann 19 Partien, Norwegen nur 14. Insgesamt fünf Mal gab es ein Unentschieden.

Anpfiff des Spitzenspiels in Gruppe B ist um 22:00 (MESZ), gespielt wird – wie auch in der 1. Runde – in Ottawa. Silvia Neid muss im zweiten Spiel wohl auf die angeschlagene Melanie Leupolz verzichten, die an einer Schambeinprellung laboriert. Dafür steht Dzsenifer Marozsan nach überstandener Bänderverletzung vor ihrem WM-Debüt.