Noch 365 Tage bis zur EM 2016

Veröffentlicht am Kategorien EM 2016 News & Nachrichten

Am 10. Juni 2016 – also genau heute in einem Jahr – startet in Paris die Europameisterschaft 2016. Tag für Tag werden neue Details bekannt, schön langsam nimmt die EM 2016 Formen an. Mit dem heutigen Tag startet auch der Verkauf der ersten EM-Tickets für die Endrunde in Frankreich. Eine Million Eintrittskarten (von insgesamt 2,5 Millionen) stehen fürs Erste zur Verfügung. Wer sich Tickets für die Fußball EM kaufen möchte, hat die Wahl zwischen Einzeltickets für ein bestimmtes Spiel und Destination-Tickets. Die Besonderheit der Destination-Tickets ist, dass man sich für einen bestimmten Spielort entscheiden kann. Alle Informationen zu den Spielorten und Stadien der EM 2016 gibt es hier.

Da bislang aber lediglich Frankreich als einziges EM Team 2016 feststeht, gleicht der Ticketkauf einem Glücksspiel. Denn erst mit der Auslosung am 12. Dezember 2015 wird bekannt, welches Team wo spielt. Daher gibt es nach der Auslosung erneut die Möglichkeit, Tickets zu erwerben.

Ein Jahr vor Turnierstart sind auch weitere Informationen bekannt gegeben worden. Als offizieller EM Botschafter für den Spielort Marseille wurde Basile Boli ernannt. Der französische Fußballer absolvierte 45 Spiele für das Nationalteam und wurde mit Olympique Marseille zwei Mal Meister. Er hat nun in den kommenden Monaten die Aufgabe, die Spielstätte und das Stade Velodrome zu repräsentieren.

10690006_936985143020999_7604814999976472871_nBei der Endrunde in Frankreich wird es auch einen offiziellen Musikbotschafter geben. Die Verantwortlichen haben sich hierbei für niemand Geringeren als Superstar David Guetta entschieden. Der französische DJ und Produzent wird nicht nur die offizielle Hymne schreiben und bei der Eröffnungsfeier präsentieren sondern auch für die musikalische Identität und die weltweiten Übertragungssequenzen verantwortlich sein. „Wir wollten mit David Guetta arbeiten, denn er hat in seiner Karriere bewiesen, dass er Musik erschaffen kann, die die Menschen auf der ganzen Welt inspiriert“, meint UEFA-Präsident Michel Platini.