Fast alle EM-Botschafter fix

Zehn Stadien werden 2016 bei der Europameisterschaft im Einsatz sein. Vier Spielstätten wurde extra für das Großereignis neu errichtet, die restlichen sechs wurden modernisiert, ausgebaut und renoviert. Jeder Spielort bzw. jedes Stadion der EURO 2016 bekommt auch einen oder zwei Botschafter, die die Stadt und die Arena repräsentieren sollen. Meist sind dies Personen aus dem öffentlichen Leben, die etwas mit der Stadt oder dem Stadion verbindet.

Rund ein Jahr vor dem Start der Fußball EM 2016 sind nun bereits die Botschafter von sieben Spielorten und Stadien bekannt. Die neuesten Mitglieder in der Botschafter-Familie sind der ehemalige Nationalspieler Steve Marlet und der Musiker Grand Corps Malade. Beide werden in Zukunft den Pariser Stadtteil Saint-Denis und das Stade de France repräsentieren. Steve Marlet erzielte drei seiner sechs Tore im Dress der Les Bleus im Nationalstadion, Grand Corps Malade wuchs in einem Viertel nahe des Stadions auf.

Auch die weiteren Botschafter haben eine spezielle Beziehung zu ihren Stadien und Städten. Fabien Barthez (Toulouse) startete seine Karriere beim FC Toulouse, der ehemalige Fußballer Daniel Bravo (Nizza) begann und beendete seine Laufbahn beim OGC Nice und Jeremie Janot (Saint-Etienne) spielte 16 Jahre für den AS Saint-Etienne. Die weiteren EM-Botschafter sind Alain Giresse, Emmanuelle Grizot (beide Bordeaux), Vahid Halilhodzic, Mat Bastard (beide Lille) sowie Wendie Renard und Thierry Fremaux (beide Lyon).

Lediglich die Repräsentanten von Paris (Parc des Princes) und Lens (Stade Bollaert-Delelis) sind noch nicht bekannt, werden aber wohl in den nächsten Wochen vorgestellt werden.

Die Botschafter der EM 2016

Bordeaux: Alain Giresse, Emmanuelle Grizot
Lille: Vahid Halilhodžić, Mat Bastard
Lyon: Wendie Renard, Thierry Frémaux
Nice: Daniel Bravo
Saint-Denis: Steve Marlet, Grand Corps Malade
Saint-Etienne: Jérémie Janot
Toulouse: Fabien Barthez
Marseille: Basile Boli, Florent Manaudou