Polen im Sturm mit der Qual der Wahl

Die polnische Nationalmannschaft hat in den letzten Jahren einen richtigen Höhenflug hingelegt. Beginnend mit der Heim-EM 2012 haben sich die Weiß-Roten kontinuierlich gesteigert und in der abgelaufenen EM-Qualifikation für Furore gesorgt. Letztlich musste man sich Deutschland nur ganz knapp geschlagen geben, konnte aber mit einem Heimsieg gegen den Weltmeister – den ersten polnischen Erfolg überhaupt gegen den Nachbarn – positiv überraschen.

Bei der Europameisterschaft gibt es nun ein Wiedersehen in EM Gruppe C. Die weiteren Gegner im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale heißen Ukraine sowie Nordirland und werden starke Performances abliefern müssen, um gegen die Mannschaft von Adam Nawalka bestehen zu können. Schwer in den Griff zu bekommen ist vor allem die polnische Offensive.

Robert Lewandowski
Gorączniak (CC BY 3.0)

Allen voran Robert Lewandowski, der aktuell beste Mittelstürmer der Welt. Der 27-Jährige erzielte in der Qualifikation 13 Tore und krönte sich damit zum besten Torschützen der Vorausscheidung. Im polnischen Trikot hat er bereits 34 Tore geschossen, in der laufenden Saison bewerbsübergreifend 44 Tore in 47 Spielen. Unglaubliche Werte, die jedem Gegner das Fürchten lehren und den Bialo-Czerwoni einen großen Vorteil bringen. Hier kannst du auf den besten EM Torschützen wetten. Der polnische Teamkapitän liegt bei den Quoten ganz vorne.

Im offensiv ausgelegten Team von Adam Nawalka gibt es aber weitere starke Stürmer, die regelmäßig scoren. Etwa Arkadiusz Milik von Ajax Amsterdam, der die bislang beste Saison seiner Karriere spielt. Der 22-Jährige, der bereits 2014 von Bayer Leverkusen, wo er sich nie durchsetzen konnte, nach Holland wechselte, hat 2015/16 für Ajax bereits 21 Mal getroffen und für Polen in 24 Spielen zehn Mal.

Bei der Fndrunde in Frankreich könnte er mit Lewandowski ein brandgefährliches Sturm-Duo bilden, das von Kamil Grosicki unterstützt werden wird. Der Rechtsaußen überzeugt diese Saison bei Stade Rennes und ist dort dank seiner neun Tore der Star des Teams. Auch im Nationalteam spielte er zuletzt eine überragende Rolle mit neun Scorerpunkten (vier Tore, fünf Assist) in ebenso vielen Spielen der EM-Qualifikation. Interessante Spieler sind auch Lukasz Teodorczyk von Dinamo Kiew und Mariusz Stepinski von Ruch Chorzow.