Schweiz Kader für Estland und USA (März 2015)

Ende der letzten Woche hat Vladimir Petkovic den Schweizer Kader für die Duelle mit Estland (Tipp Schweiz – Estland) und USA bekannt gegeben. Dabei verzichtete der Nationalcoach auf große Überraschungen – dies aber nicht ganz freiwillig. Denn Supertalent Bree Donald Embolo vom FC Basel, der am 19. Februar 2015 die Staatsbürgerschaft erhielt, hätte er gerne einberufen. Da die Mühlen der FIFA allerdings anscheinend zu langsam mahlen, ist eine Spielberechtigung noch nicht beim SFV eingetroffen. Der 18-jährige Stürmer wird daher am Donnerstag für die U21-Nationalmannschaft auflaufen, könnte aber am Dienstag beim Test gegen die USA für das A-Team im Einsatz sein.

Im Vergleich zum letzten Schweizer Kader gibt es lediglich drei Änderungen. Im Vergleich zu den Länderspielen im November gegen Polen und Litauen sind die damals aufgrund einer Verletzung nicht nominierten Granit Xhaka (Mönchengladbach), Silvan Widmer (Udinese Calcio) und Fabian Lustenberger (Hertha BSC) wieder dabei. Dafür fehlen Michael Lang, Marco Schönbächler und der verletzte Philippe Senderos.

Nationalcoach Vladimir Petkovic berief drei Torhüter, acht Verteidiger, neun Mittelfeldspieler und drei Stürmer ein. Bis auf Fabian Schär, Fabian Frei (beide FC Basel) und Steve Von Bergen (YB Bern) verdienen alle Schweizer Nationalspieler ihr Geld im Ausland.

Schweiz Kader für Estland und Polen (März 2015)

Tor: Roman Bürki (SC Freiburg), Marvin Hitz (FC Augsburg), Yann Sommer (Mönchengladbach)

Abwehr: Johan Djourou (Hamburger SV), Stephan Lichtsteiner (Juventus), Fabian Lustenberger (Hertha BSC), Francouis Moubandje (FC Toulouse), Ricardo Rodriguez (VfL Wolfsburg), Fabian Schär (FC Basel), Steve Von Bergen (YB Bern), Silvan Widmer (Udinese Calcio)

Mittelfeld: Valon Behrami (Hamburger SV), Blerim Dzemaili (Galatasaray), Gelson Fernandes (Stade Rennes), Fabian Frei (FC Basel), Gökhan Inler (SSC Napoli), Pajtim Kasami (Olympiacos), Xherdan Shaqiri (Inter Mailand), Valentin Stocker (Hertha BSC), Granit Xhaka (Mönchengladbach)

Sturm: Josip Drmic (Bayer Leverkusen), Admir Mehmedi (SC Freiburg), Haris Seferovic (Eintracht Frankfurt)