Teilnehmer der Klub WM 2014 stehen fest

Veröffentlicht am Kategorien EM 2016 News & Nachrichten

Real Madrid, Cruz Azul, Auckland City FC, Maghreb Tétouan, CA San Lorenzo – diese fünf Teilnehmer der Klub WM 2014 standen bereits seit längerer Zeit fest. Nun wurde das Teilnehmerfeld durch die Sieger der AFC und CAF Champions League komplettiert. Als sechstes und siebtes Team dürfen die Western Sydney Wanderers und ES Setif nach Marokko zur Weltmeisterschaft reisen.

In der asiatischen Königsklasse setzten sich die Western Sydney Wanderers im Finale gegen al-Hilal aus Saudi Arabien durch. Bereits im Hinspiel schufen sich die Australier eine gute Ausgangslage, als man vor eigenem Publikum durch einen Treffer von Tomi Juric mit 1:0 gewann. Das Rückspiel in Riad ging die Elf von Tony Popovic dementsprechend defensiv an und kam so zu einem 0:0, das zum ersten Gewinn der AFC Champions League reichte. Für die erst vor zwei Jahren gegründete Mannschaft aus Sydney ist der Triumph der größte in der noch jungen Klub-Geschichte. Am Weg ins Endspiel hatten die Wanderers bereits Sanfrecce Hiroshima, Guangzhou Evergrande und den FC Seoul ausgeschalten.

Das afrikanische Pendant gewann ES Setif aus Algerien, der sich damit zum zweiten Mal nach 1988 als beste Mannschaft Afrikas feiern lassen darf. Im Finale traf der sechsfache algerische Meister auf AS Vita Club aus Kinshasa (DR Kongo). Nachdem die Algerier im Hinspiel in Kinshasa ein achtbares 2:2 erreicht hatten, war man vor dem Rückspiel in der Favoritenrolle – und sollte dieser auch gerecht werden. Im Retourmatch im Stade Mustapha Tchaker in Blida gingen die Hausherren durch einen Treffer von Sofiane Younes (50.) in Führung, doch nur kurz darauf glich AS Vita durch einen Treffer von Lema Mabidi aus. Für ES Setif begann dann das große Zittern: ein 1:1 würde zum Titel reichen, ein weiteres Gegentor brächte der Elf aus Kongo den Titel. Letztlich brachten die Nordafrikaner das Ergebnis über die Zeit und fixierten damit auch das Ticket für die FIFA Klub Weltmeisterschaft 2014.