Neymar spielt bei Olympia 2016 um Gold

Nachdem der Traum vom Gewinn der Fußball Weltmeisterschaft im eigenen Land vor gut vier Monaten von Deutschland zerstört wurde, hat sich das brasilianische Nationalteam ein neues Ziel gesetzt: man will bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro Gold im Fußballbewerb holen.

Neymar startet 2016 bei Olympia für Brasilien
Wikimedia, Agencia Brasil(CC-BY-3.0-br)

Alles hat die Selecao in ihrer glorreichen Vergangenheit gewonnen – nur die olympische Goldmedaille fehlt noch. Um dieses fehlende Puzzlestück der atemberaubenden Sammlung von fünf WM-Titeln, acht Siege bei der Copa America und vier Pokale beim Confederations Cup hinzufügen zu können, bündelt der brasilianische Verband bereits jetzt seine Kräfte. Als einer von drei Spielern über 23 wird dabei Superstar Neymar sein Land vertreten

Der 1992 geborene Hoffnungsträger war bereits den Spielen 2012 in London dabei, konnte die Niederlage gegen Mexiko im Finale aber nicht verhindern. Bei der vergangenen WM Endrunde war er Brasiliens bester Mann und führte sein Team bis ins Viertelfinale, wo er verletzt ausschied und damit auch das anschließende Halbfinale gegen Deutschland verpasste.

Beim olympischen Fußballturnier wird die Selecao nun von Neymar angeführt, dem zwei weitere erfahrene Spieler über 23 zur Seite stehen werden. 2012 durfte der Barca-Kicker noch ganz normal teilnahmen – als Spieler über 23 Jahre liefen damals Thiago Silva, Hulk und Marcelo für die Südamerikaner auf. Bei dem Turnier 2016 sind alle Spieler, die 1993 und später geboren wurden, startberechtigt. Die Veranstalternation könnte damit beispielsweise auf Marquinhos (Paris Saint-Germain), Doria (Olympique Marseille), Wendell (Bayer Leverkusen), Lucas Evangelista (Udinese Calcio) oder Vitinho (ZSKA Moskau) zurückgreifen, ohne die drei Startplätze für ältere Spieler zu belasten.