Kyle Lafferty – Nordirlands EM Star

Kyle Lafferty ist der Mann, auf den ganz Nordirland hoffnungsvoll bei der EM 2016 blicken wird. Der Angreifer hat mehrfach bewiesen, dass er die Anlagen besitzt, um sich mit den besten Spielern des Kontinents messen zu können. Auf seine Tore wird es in Frankreich ankommen, wenn das nordirische EM Team gegen Deutschland, Polen und die Ukraine bestehen will. In der Qualifikation stellte er seinen Torriecher gleich mehrfach unter Beweis und netzte in sieben Spielen neun Mal. Somit ist er der logische EM Star der Nordiren.

Nordirlands Kyle Lafferty im EM-Check

Verein: Birmingham City
Position: Mittelstürmer
Geburtsdatum: 16.09.1987
Nationalmannschaft: 44 Spiele/15 Tore (Debüt: 21.05.2006)

Auszeichnungen/Erfolge
– Schottischer Meister 2008/09, 2009/10, 2010/11
– Schottischer Pokalsieger 2008/09

Flagge FrankreichFlagge FrankreichAktuelle Europameister-Quoten ansehen!

Lebenslauf von Kyle Lafferty

Kyle Lafferty EM Starspieler
Alasdair Middleton (CC BY 2.0)

Seine fußballerische Grundausbildung erlebte Lafferty beim nordirischen Klub NFC Kesh. Sehr früh wurden die Scouts aus England auf ihn aufmerksam. Der schlaksige Spieler schien alles mitzubringen, was man als Mittelstürmer braucht. Er ist 1,93 Meter groß, relativ schnell, kann den Ball halten und verfügt über einen guten Kopfball. Den nötigen Torriecher scheint er auch zu besitzen. In England lautete die Rechnung deshalb: wenn Lafferty physisch noch mehr zulegen könnte, würde er hervorragend eine Art Rammbock-Mittelstürmer sein, ähnlich wie Zlatan Ibrahimovic oder Karim Benzema.

2005 wechselte der im 28-Jährige deshalb zum FC Burnley, spielte hier erst für die U18 und kam dann auch auf Profi-Niveau zum Einsatz. Er gefiel durchaus. Schon im Mai 2006 durfte er für die nordirische Nationalmannschaft erstmals auflaufen. Es folgten Stationen bei den Glasgow Rangers, mit denen er drei Mal Meister wurde, beim FC Sion und in Italien bei US Palermo. Im Sommer 2014 zahlte Norwich City 4,5 Millionen Euro Ablöse an die Italiener, um den Nordiren zurück auf die Insel zu holen. Doch von da an ging es abwärts: Lafferty überzeugte nicht, wurde an an den türkischen Klub Rizespor verliehen, wo er auch nicht gefiel. Im EM-Jahr spielt er zur Leihe für Birmingham City und auch dort läuft es bislang alles andere als nach Plan.

https://www.youtube.com/watch?v=cn5BRo4NQlk

Platzt Lafferty der Knoten bei der EM 2016?

Kann Lafferty die hohe Erwartungen, die sein Heimatland bei der EM 2016 in Frankreich an ihn stellt, erfüllen? Es wird vermutlich kompliziert. Der Spieler steht am Scheideweg seiner Karriere. Er hat es versäumt, sein Talent und seine körperlichen Anlagen weiterzuentwickeln. Er ist physisch nie stärker geworden. Und irgendwie scheint bei ihm immer der letzte Push zu fehlen, mit dem er es doch noch schaffen könnte.

Flagge FrankreichFlagge FrankreichAktuelle Europameister-Quoten ansehen!

Dennoch hat er in der Qualifikation gezeigt, dass mit ihm zu rechnen ist. Obwohl er bei seinen Verein mittlerweile seit mehreren Jahren nicht zu den Stammspielern zählt, bringt er für Nordirland konstant seine Leistung. Wohl auch, weil er das Vertrauen des Trainers und der Fans spürt. Das macht ihn stark und die schlechten Zeiten im Verein vergessen. Somit muss man mit Lafferty definitiv rechnen. Die Verteidiger der gegnerischen Teams in EM Gruppe C sind also gefordert und dürfen nicht den Fehler machen, den bulligen Stürmer zu unterschätzen.

Alle EM Starspieler 2016.