Niklas Süle: DFB-Comeback im September?

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News, Nations League

Knapp zehn Monate nach seinem am 19. Oktober 2019 beim 2:2 des FC Bayern München beim FC Augsburg erlittenen Kreuzbandrisses hat sich Niklas Süle in einem Pflichtspiel erfolgreich zurückgemeldet.

Der 24 Jahre alte Innenverteidiger kam beim 4:1-Sieg der Münchner im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Chelsea nach 64 Minuten für Jerome Boateng, der sich zuvor seinerseits eine Verletzung am Knie zugezogen hatte.

Trainer Hans-Dieter Flick konnte zwar nach der Begegnung schon vorsichtige Entwarnung bei Boateng geben, der mutmaßlich am Freitag im Viertelfinale in Lissabon gegen den FC Barcelona zur Verfügung stehen wird, war aber dennoch froh über das geglückte Comeback Süles. „Er hat wirklich hervorragend gespielt. Das war für uns heute wichtig, dass wir Niklas auch mal sehen. Er hat seine Sache sehr gut gemacht.“

Süle greift beim FC Bayern wieder an

Gibt Boateng grünes Licht, muss Süle zwar gegen Barcelona zurück auf die Bank, dürfte aber in der neuen Saison für einen richtig heißen Kampf um die Stammplätze im Abwehrzentrum sorgen. Dort sind aktuell Boateng und David Alaba gesetzt, wobei die Zukunft Alabas noch immer ungeklärt ist.

Zwar geht die Tendenz beim Österreicher inzwischen dem Vernehmen nach zu einer Verlängerung beim FC Bayern über 2021 hinaus, doch auch ein Abschied noch in diesem Sommer ist nicht ausgeschlossen. Das gilt wohl auch für den erst im letzten Jahr für 80 Millionen Euro von Atletico Madrid gekommenen Lucas Hernandez, der im Abwehrzentrum mit Boateng, Alaba und Süle gleich drei Akteure vor sich hat und links hinten nicht an Shooting-Star Alphonso Davies vorbeikommt.

Boateng galt zwar lange als Wechselkandidat, doch nach dem enormen Formanstieg in Folge des Trainerwechsels von Niko Kovac zu Flick ist der Weltmeister wieder gefragt und sogar Kandidat für eine Vertragsverlängerung. Definitiv nicht mehr gefragt ist Boateng hingegen bei Bundestrainer Joachim Löw, der den 76-fachen Nationalspieler im deutschen Nationaltrikot im Frühjahr 2019 zusammen mit Mats Hummels und Thomas Müller in einem Handstreich ausgemustert hat.

DFB-Comeback am 25. Geburtstag?

Hintergrund ist eine nach dem blamablen Vorrunden-Aus bei der WM 2018 in Russland eigeleitete Verjüngung, bei der Süle als neuer Abwehrchef eine Schlüsselrolle einnehmen soll. Nach der langen Zwangspause könnte Süle nun just an seinem 25. Geburtstag am 3. September seine Rückkehr in die deutsche Nationalmannschaft feiern, die dann zum Auftakt der DFB Nations League in Stuttgart auf Spanien trifft.

Noch hat sich Löw zwar nicht näher zu seiner ersten Kadernominierung seit November 2019 geäußert, doch bleiben gesundheitliche Rückschläge aus, dürfte Süle im Deutschland-Kader wieder dabei sein. Generell wurde von Seiten des DFB schon deutlich gemacht, gegen Spanien und drei Tage später in der Schweiz mit der bestmöglichen Mannschaft antreten zu wollen.

Schonung für Profis des FC Bayern dürfte es daher selbst bei einer Teilnahme am Champions-League-Finale am 23. August kaum oder allenfalls vereinzelt geben.

>> Aktuelle Nations League Wetten ansehen