Deutschland EM 2021 Kader (EURO 2020)

Gruppe F der EM 2021

Für die deutsche Nationalmannschaft steht die Fußball EM 2021 (von der UEFA nach der Verschiebung um ein Jahr weiterhin noch „EURO 2020“ genannt) im Zeichen der Wiedergutmachung nach der verkorksten WM in Russland. Die Elf von Joachim Löw will zurück in den Kreis der europäischen Top-Nationen.

Als besonderer Anreiz gilt, dass Deutschland all seine drei Spiele im Spielort München und damit vor heimischem Publikum austragen darf. Doch die Losfee meinte es diesmal alles andere als gut mit dem DFB-Team.

In EM 2021 Gruppe F muss der Confed Cup Sieger gegen den aktuellen Weltmeister Frankreich und den noch amtierenden Europameister Portugal ran. Zudem wartet der Sieger von EM Playoff A oder D.

Deutschlands Spiele bei der EM 2021

Dat. Uhrzeit Match Ergebnis Spielort
Mo, 15.06.2021 21:00 Frankreich – Deutschland -:- 🇩🇪 München
Fr, 19.06.2021 18:00 Portugal – Deutschland -:- 🇩🇪 München
Di, 23.06.2021 21:00 Deutschland – Playoff A/D -:- 🇩🇪 München

Deutschland in der Tabelle

 

Nach dem Höhepunkt der Ära Löw mit dem WM-Titel 2014 folgte bei der Endrunde 2018 in Russland der Tiefpunkt: Aus bereits in der Gruppenphase, zum ersten Mal in der Geschichte überhaupt scheiterte eine DFB-Elf in der Vorrunde.

Nach der historischen Pleite reagierte der Bundestrainer und nahm einen Umbruch vor, verdiente Spieler wie Thomas Müller oder Mats Hummels wurden durch junge, hungrige Akteure ersetzt.

Deutschland EM-Bilanz

Der DFB-Kader bei der Europameisterschaft 2021

Nach wie vor verfügt Deutschland über einen qualitativ hochwertigen EM 2021 Kader, besonders im Mittelfeld drängt ein neue, hochtalentierte Generation nach. Sowohl in der Defensive, als auch im Angriff hat der dreimalige Europameister aber die ein oder andere Problemzone. Es wird sich zeigen, wie Joachim Löw bei der EURO darauf reagieren kann.

Der deutsche EM-Quali Kader im November 2019

TOR: Manuel Neuer (Bayern München), Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona), Bernd Leno (FC Arsenal)

VERTEIDIGUNG: Emre Can (Juventus Turin), Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Jonas Hector (1. FC Köln), Lukas Klostermann (RB Leipzig), Robin Koch (SC Freiburg), Nico Schulz (Borussia Dortmund), Niklas Stark (Hertha BSC), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen)

MITTELFELD: Nadiem Amiri (Bayer Leverkusen), Julian Brandt (Borussia Dortmund), Leon Goretzka (Bayern München), Ilkay Gündogan (Manchester City), Kai Havertz (Bayer Leverkusen), Joshua Kimmich (Bayern München), Toni Kroos (Real Madrid), Marco Reus – fällt verletzt aus (Borussia Dortmund), Sebastian Rudy (TSG Hoffenheim), Suat Serdar (Schalke 04)

ANGRIFF: Luca Waldschmidt (SC Freiburg), Timo Werner (RB Leipzig), Serge Gnabry (Bayern München)

Der mögliche Deutschland EM Kader 2021

23 Mann werden an der EM-Endrunde teilnehmen, der endgültige Deutschland EM 2021 Kader wird wohl erst im Mai 2021 präsentiert. Folgende Akteure könnten dafür derzeit die besten Karten haben:

Tor

Im Tor haben die DFB-Bundestrainer Joachim Löw ein Luxusproblem. Der vierfache Welttorhüter Manuel Neuer (Bayern München) dürfte als Kapitän ziemlich sicher den Vorzug erhalten, mit Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona) verfügt Deutschland aber über einen Weltklasse-Backup.

Als Nummer drei darf sich Arsenal-Keeper Bernd Leno gute Chancen auf einen Platz im DFB EM 2021 Kader ausrechnen.

Verteidigung

Nach der Ausmusterung von Jerome Boateng und Mats Hummels wurde Niklas Süle (Bayern München) als neuer Abwehrchef ernannt. Der 24-Jährige zog sich Ende Oktober 2019 einen Kreuzbandriss sowie eine Meniskus-Verletzung im linken Knie zu und hätte die EURO 2020 ziemlich sicher verpasst. Aufgrund der Corona-Pandemie musste die Endrunde aber bekanntermaßen um ein Jahr verschoben werden, womit Niklas Süle vermutlich doch noch mit der deutschen Nationalmannschaft 2021 zum Turnier reisen wird.

Für den anderen Platz in der Innenverteidigung gibt es für Jogi Löw nun mehrere Optionen: Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach) und Antonio Rüdiger (FC Chelsea) werden sich wohl um einen Platz in der Startformation duellieren.

Weitere mögliche Innenverteidiger im Deutschland EM 2020 Kader sind Jonathan Tah (Leverkusen) und Niklas Stark (Hertha BSC). Auch PSG-Legionär Thilo Kehrer, der sonst eher rechts hinten aufläuft, ist eine Alternative für die Zentrale.

💸 EM 2021 Quoten 💸 

Auf der rechten Außenverteidigerposition hat Jogi Löw die Wahl zwischen Lukas Klostermann (RB Leipzig) und Thilo Kehrer (Paris St. Germain). Links hinten duellieren sich Nico Schulz (Borussia Dortmund) und Marcel Halstenberg (RB Leipzig) um einen Stammplatz.

Mittelfeld

Drei Akteure wird Löw vermutlich im Zentrum aufbieten, der defensive Part wird dabei so gut wie sicher von Allrounder Joshua Kimmich (FC Bayern München) bekleidet. Als Backup stünde Juve-Profi Emre Can bereit, der auch als Innenverteidiger eingesetzt werden kann.

Davor dürfte Weltmeister Toni Kroos (Real Madrid) gesetzt sein. Um den zweiten Platz auf der Achter-Position duellieren sich die Weltklasse-Spieler Ilkay Gündogan (Manchester City), Leon Goretzka (Bayern München) und Leverkusens Top-Talent Kai Havertz. Sebastian Rudy (Hoffenheim) könnte als Backup mitreisen.

Auf den Außenbahnen verfügt der DFB EM 2020 Kader über mehrere, erstklassige Optionen. Einzig BVB-Star Marco Reus dürfte links seinen Platz sicher haben, rechts könnte Leroy Sane (Bayern München) den Vorzug gegenüber Teamkollege Serge Gnabry bekommen, der ja eigentlich eine Einsatz-Garantie von Löw erhalten hatte. Mit Julian Brandt (Borussia Dortmund) steht dem Teamchef aber ohnehin noch ein weiterer Top-Spieler auf dieser Position zur Verfügung.

🗓️ Zum EM-Spielplan 🗓️

Angriff

Im Sturm ist die deutsche Nationalmannschaft verhältnismäßig dünn besetzt. FC Chelsea Stürmer Timo Werner ist vermutlich gesetzt, optional kann auch Reus als Sturmspitze auflaufen. Als Joker wird vermutlich Luca Waldschmidt vom SC Freiburg auf der Bank Platz nehmen.

Das deutsche Nationalteam bei der EURO 2020

Die wichtigsten Infos 🇩🇪 Deutschland
Trainer Joachim Löw 🇩🇪
Größter Erfolg Weltmeister 1954, 1974, 1990, 2014
Rekordtorschütze Miroslav Klose (71 Tore)
Rekordspieler Lothar Matthäus (150 Einsätze)
Wertvollster Spieler Leroy Sané (80 Mio. €, Stand: 03.07.20)
Gesamtmarktwert 702,50 Mio. € (Stand: 03.07.20)
Spitzname Die Mannschaft
FIFA-Weltrangliste 15. Platz (Stand: 03.07.20)
Höchster Sieg 16:0 gegen Russland (1912)
Höchste Niederlage 0:9 gegen England (1909)
EM-Teilnahmen 13 (inkl. EM 2021)

Deutschlands Talente bei der EM 2021

Mit dem Kaderumbruch nach der WM in Russland bekam die DFB-Elf einen neuen Anstrich. Viele junge Talente erhalten nun die Möglichkeit, bei der ihr Können im Deutschland EM 2021 Trikot zu zeigen. Besonders EM Star Leroy Sane von Bayern München wird nach der umstrittenen Nichtberücksichtigung bei der WM und seinem überstandenen Kreuzbandriss darauf brennen, auf der internationalen Bühne für Furore zu sorgen.

Auf die ganz jungen Spieler verzichtet Löw im Deutschland EM Kader 2021 zwar, mit Jonathan Tah, Lukas Klostermann, Julian Brandt oder Timo Werner hat Deutschland aber trotzdem noch zahlreiche Spieler in seinen Reihen, die erst ins beste Fußballalter kommen. Ein besonderes Auge sollte man allerdings auf Leverkusen-Youngster Kai Havertz werfen, der 21-Jährige könnte bei genügend Einsatzzeit zu einer der großen Entdeckungen des Turniers avancieren.

Holt Deutschland den vierten EM-Titel?

Selten zuvor ging die deutsche Mannschaft mit geringeren Erwartung in ein Turnier. Das Team befindet sich um Umbruch, vorrangiges wird man beim viermaligen Weltmeister bemüht sein, die Schmach von 2018 vergessen zu machen. Bundestrainer Löw steht unter Druck, eine weitere Blamage könnte dem Stuttgarter den Job kosten.

Obwohl die DFB-Elf in der Vergangenheit schon höher einzuschätzen war, muss man Deutschland immer zu den EM Favoriten zählen. Die Truppe von Joachim Löw ist traditionell eine Turniermannschaft, zuletzt stand man bei drei EM-Endrunden in Folge zumindest im Halbfinale.

Mit Frankreich und Portugal hat man zwar eine Hammergruppe erwischt, da aber auch die vier besten Gruppendritten in die EM 2021 Ko-Phase aufsteigen, wäre auch beim dritten Platz noch lange nicht alles verloren.

Gelingt es der jungen deutschen Mannschaft, eine Euphorie zu entfachen und einen positiven Lauf zu bekommen, kann man dem dreimaligen Europameister mit Sicherheit alles zutrauen.

>> Zurück zu allen EM Teams