Ungarns Szoboszlai vor Wechsel zu RB Leipzig

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News

Mit seinem entscheidenden Treffer in der zweiten Minute der Nachspielzeit gegen Island zum 2:1-Erfolg hat Dominik Szoboszlai im November im Play-off-Finale der Nations League zur Europameisterschafts-Endrunde 2021 geschossen. Der 20-jährige Mittelfeldmann steht dort nun mit seinen Kollegen vor einer enormen Herausforderung, geht es in der Vorrunde in EM Gruppe F 2021 doch mit Deutschland, Frankreich und Portugal gegen drei Hochkaräter.

Für Szoboszlai selbst soll es aber bald der Normalfall werden, sich Woche für Woche mit den Besten zu messen. Denn übereinstimmenden Medienberichten zufolge steht der Wechsel des Youngsters von Red Bull Salzburg zu RB Leipzig unmittelbar bevor.

Nach dem Salzburger Aus in der Gruppenphase der Champions League wird Szoboszlai wohl zum bereits 18. Akteur, der den Schritt aus der Mozartstadt zum Schwesterverein im Osten Deutschlands gehen und dort versuchen wird, die nächste Stufe auf der Karriereleiter zu erklimmen.

Spieler wie Naby Keita (inzwischen FC Liverpool), Peter Gulacsi, Marcel Sabitzer, Konrad Laimer oder Dayot Upamecano dienen dabei als Vorbild dafür, dass nicht nur mit Leipzig selbst Großes wie der Sprung ins Halbfinale der Champions League möglich ist, sondern sich dadurch auch Türen bei noch größeren Vereinen öffnen. Von Upamecano etwa wird im kommenden Sommer der Wechsel zu einem der ganz Großen der Branche erwartet, gelten doch der FC Bayern München und der FC Liverpool als stark interessiert am französischen Innenverteidiger.

Auch diverse internationale Top-Klubs fühlen vor

Szoboszlai hätte dem Vernehmen nach schon jetzt die Chance gehabt, bei einem Klub aus der europäischen Fußball-Elite anzuheuern, sollen doch unter anderem auch Real Madrid, Juventus Turin, der AC Mailand, der FC Arsenal und der FC Bayern die Entwicklung des zwölffachen ungarischen A-Nationalspielers verfolgt und bei dessen Berater Esterhazy Matyas vorgefühlt haben.

Szoboszlai, der in der diesjährigen Champions League mit zwei Toren auf sich aufmerksam gemacht und für Salzburg in elf Spielen der österreichischen Bundesliga vier Treffer und sieben Vorlagen verbucht hat, bevorzugt aber offenbar bewusst einen etwas kleineren Schritt mit der größeren Aussicht auf regelmäßige Spielzeit.

Rund 20 Millionen Euro soll sich Leipzig die Dienste des offensiven Mittelfeldspielers, der sich trotz eines starken rechten Fußes auf der linken Seite am wohlsten fühlt, kosten lassen.

Zwei Europameisterschaften im Sommer?

Allgemein erwartet wird, dass beide Vereine den Szoboszlai-Transfer noch vor Weihnachten als perfekt vermelden. Im Januar könnte der gebürtige Budapester dann schon sein Debüt für die Roten Bullen aus Leipzig feiern und sich im Februar in den Achtelfinal-Duellen mit dem FC Liverpool schnell in der Champions League zurückmelden.

Bevor sich die Gedanken auf die Endrunde im Sommer richten, könnte Ungarns EM 2021 Star Szoboszlai überdies auch ein Thema für die U21-Europameisterschaft sein, in deren Vorrunde die ungarische Auswahl im März im eigenen Land auf Rumänien, die Niederlande und Deutschland trifft, ehe vom 31. Mai bis 6. Juni die K.o.-Spiele angesetzt sind.

Dass der Shooting-Star sowohl die U21- als auch die A-EM spielt, ist zwar grundsätzlich möglich, aufgrund der damit verbundenen Belastung aber auch äußerst fraglich.

>> Zum Fußball EM 2021 Spielplan

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News