Weltfußballer des Jahres 2020 – Wer wird „The Best“?

Veröffentlicht am Kategorien Fußball International

Das Jahr 2020 war eines wie kein anderes in der Fußballgeschichte. Wegen der Corona-Pandemie mussten von März bis Mai/Juni so gut wie alle Fußballspiele abgesagt werden. Auch die für Sommer geplante EURO konnte nicht stattfinden und wird nun ein Jahr später als EM 2021 ausgetragen. Das selbe gilt für die Copa America.

Auch der Weltfußballverband FIFA machte sich so seine Gedanken über das Fußballjahr und sagte zunächst seine alljährliche Wahl zum Weltfußballer des Jahres („The Best“) für 2020 ab. Schlussendlich entschieden sich die Verantwortlichen doch noch dazu, eine Vergabe durchzuführen.

Diese wird am 17. Dezember 2020 ab 19:00 Uhr im Rahmen der „The Best FIFA Football Awards™ stattfinden. Aufgrund der außergewöhnlichen Situation wegen der Corona-Pandemie werden die Auszeichnungen diesmal online vergeben. Die drei Finalisten wurden am 11. Dezember bekannt gegeben. Stimmberechtigt waren alle Nationalteamtrainer, die Kapitäne der Nationalmannschaften sowie Fans und ausgewählte Journalisten.

Alle Finalisten/innen zu „The Best“ im Überblick

TV-Info: Wer die Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2020 live im Fernsehen oder via Livestream mitverfolgen will, kann dies kostenlos auf skysport.de oder auf fifa.com tun.

Die drei Finalisten zum Weltfußballer des Jahres 2020

  • Cristiano Ronaldo (Portugal/Juventus Turin)
  • Robert Lewandowski (Polen/FC Bayern)
  • Lionel Messi (Argentinien/FC Barcelona)

https://twitter.com/FIFAcom/status/1337789558302285824

Hier gelten diesmal nicht Cristiano Ronaldo, Messi oder Neymar als Favoriten auf die Auszeichung, sondern Top-Torjäger Robert Lewandowski, der sich mit seinem Verein FC Bayern München das Triple sicherte.

Die Finalistinnen zur Weltfußballerin des Jahres

  • Lucy Bronze (England/Olympique Lyon/Manchester City)
  • Pernille Harder (Dänemark/VfL Wolfsburg/ FC Chelsea)
  • Wendie Renard (Frankreich/Olympique Lyon)

Bei der Wahl zur Weltfußballerin des Jahres 2020 ist es ganz schwer, eine Favoritin vorauszusagen. Sowohl in England als auch in Frankreich wurde die vergangene Saison vorzeitig wegen der COVID-19 Pandemie abgebrochen und alle drei Finalistinnen wurden frühzeitig mit ihren Teams zum Meister erklärt.

Allerdings konnte sich Olympique Lyon die Champions League holen und dementsprechend könnten die Verteidigerinnen Wendie Renard oder Lucy Bronze (spielt nun bei Manchester City) die Nase vorne haben.

Wer wird Welttorhüter des Jahres?

  • Alisson Becker (Brasilien/FC Liverpool)
  • Manuel Neuer (Deutschland/FC Bayern)
  • Jan Oblak (Slowenien/Atlético Madrid)

https://twitter.com/FIFAcom/status/1337422356428578818

Bei den Welttorhütern des Jahres ist natürlich DFB- und Bayern-Kapitän Manuel Neuer ganz heißer Anwärter auf den Titel. Der 34 Jährige holte sich in der vergangenen Saison mit dem FC Bayern München die Champions League, die deutsche Meisterschaft sowie den DFB-Pokal.

Wer wird Welttrainer des Jahres 2020?

  • Marcelo Bielsa (Leeds United)
  • Hans-Dieter Flick (FC Bayern)
  • Jürgen Klopp (FC Liverpool)

https://twitter.com/FIFAcom/status/1337423047373021184

Bei der Auszeichnung zum Welttrainer des Jahres wird höchstwahrscheinlich FC Bayern München Coach Hansi Flick den Titel einheimsen. Er holte unter anderem gemeinsam mit den ebenfalls nominierten Robert Lewandowski und Manuel Neuer das Triple in der vergangenen Saison.

Welttrainer/-in des Jahres 2020 der Frauen

  • Emma Hayes (England/Chelsea FC Women)
  • Jean-Luc Vasseur (Frankreich/Olympique Lyonnais)
  • Sarina Wiegman (Niederlande/niederländisches Nationalteam)

Wer bekommt den Puskas Award?

Zusätzlich dazu wird unter anderem auch wieder der beliebte Puskas Award verliehen, der das schönste Tor des Jahres auszeichnet. Mit Zlatko Junuzovic von Red Bull Salzburg ist auch ein Österreich unter den Nominierten zu finden. Hier alle Nominierungen im Überblick:

https://twitter.com/fifacom_de/status/1332788857276936195

UPDATE: Giorgian De Arrascaeta, Luis Suarez und Heung-min Son bekamen die meisten Votes und kämpfen im Finale um den Puskas Award.

Hinweis: Die Konkurrenz-Veranstaltung Ballon d’Or von der franözischen Zeitung France Football wurde in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie abgesagt.