Türkei mit Premier League Defensive zur EURO

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News

Auf keiner anderen Position ist die Türkei insbesondere auch perspektivisch so gut besetzt wie in der Innenverteidigung. Mit Merih Demiral von Juventus Turin und Kaan Ayhan von Sassuolo Calcio zählen zwei zentrale Abwehrspieler in der italienischen Serie A zu den Stammkräften ihrer Mannschaften, während neben Caglar Söyüncü nun auch Ozan Kabak in der englischen Premier League sein Geld verdient.

Söyüncü hatte in dieser Saison zwar mit einer langwierigen Adduktorenverletzung zu kämpfen und steht auch deshalb erst bei acht Einsätzen in der Premier League, hat zuvor aber bereits mehr als eindrucksvoll nachgewiesen, warum Leicester City im Sommer 2018 mehr als 21 Millionen Euro an den SC Freiburg überwiesen hat.

Der mit 24 Jahren immer noch junge Abwehrspieler zählte nach einem ersten Jahr der Anpassung in der vergangenen Saison zu den herausragenden Defensivkräften der Premier League und will nach wiedererlangter Fitness an seine alte Leistung anknüpfen.

Empfehlungsschreiben von David Wagner

Erst einmal beweisen muss sich auf der Insel unterdessen der kurz vor Transferschluss vom FC Schalke 04 zum FC Liverpool gewechselte Kabak, der mit 20 Jahren der jüngste im hochveranlagten türkischen Innenverteidiger-Trio ist. Drei Millionen Euro Leihgebühr bezahlen die Reds zunächst für Kabak, der dann im Sommer per Kaufoption und umgerechnet rund 23 Millionen Euro Ablöse endgültig aus seinem noch bis 2024 laufenden Vertrag auf Schalke herausgekauft werden könnte.

Liverpools Wahl bei der Suche nach Verstärkung für das aufgrund der langfristigen Verletzungen von Virgil van Dijk, Joe Gomez und Joel Matip ausgedünnte Abwehrzentrum mündete auch deshalb im Entschluss, Kabak zu verpflichten, weil der siebenfache A-Nationalspieler im Türkei-Trikot mit David Wagner einen extremen Fürsprecher hatte.

Wagner, bis zum zweiten Spieltag der laufenden Saison noch Schalke-Trainer gab seinem Trauzeugen Jürgen Klopp die nachdrückliche Empfehlung, sich um Kabak zu bemühen, die der Liverpool-Trainer letztlich dankend annahm.

„Er ist wirklich ein riesiges Talent. Schalke steht im Moment leider schlecht da. Ich glaube, dass es für ihn ein sehr guter Zeitpunkt für den Wechsel ist, weil du – wie jeder Spieler auf der Welt – eine stabile Mannschaft um dich herum brauchst, und das können wir ihm bieten“, glaubt Klopp in seinem offiziellen Kommentar zum Kabak-Transfer auch, dass der Youngster seine Qualitäten an der Anfield Road besser entfalten kann als im harten Abstiegskampf mit Schalke.

Konkurrenzkampf bei Liverpool und im Nationalteam

Liverpool freilich hat mit Ben Davies von Preston Nord End noch einen zweiten Innenverteidiger verpflichtet, der in den nächsten Wochen und Monaten mit Kabak sowie den Talenten Rhys Williams und Nathaniel Phillips um die beiden Plätze im Zentrum der Viererkette kämpft – für die freilich auch weiterhin die erfahrenen Mittelfeldakteure Jordan Henderson und Fabinho als Alternativen zur Auswahl stehen.

Davon, wie sich Kabak in der Premier League zurechtfindet, dürften auch die Chancen des Youngsters auf einen Stammplatz im Türkei EM 2021 Kader abhängen. Weil Nationalcoach Senol Günes stets auf eine Viererkette setzt, wartet ein enges Rennen mutmaßlich zwischen Demiral, Söyüncü, Ayhan und eben Kabak um die beiden Plätze in der Innenverteidigung, wobei Ayhan auf im defensiven Mittelfeld und auf der rechten Abwehrseite eine Option darstellt.

Bei der EM 2021 bekommt es die Türkei in EM Gruppe A mit Italien, der Schweiz und Wales zu tun. Am 11. Juni bestreitet die türkische Nationalmannschaft das Eröffnungsspiel gegen Italien im Olympiastadion in Rom.

>> Hier die aktuellsten Türkei EM Wetten 2021 ansehen

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News