Frauen-EM 2022 Tickets kaufen – alle Infos für den Kartenkauf

Im November 2021 konnten die Medien über etwas berichten, das es bislang über Frauen-Turniere nur selten zu vermelden gab: Die Frauen-EM 2022 in England hatte sich zu einem echten Renner entwickelt. Die Tickets gingen rasend schnell weg. 268.000 Karten wurden zwischen dem 28. Oktober und dem 16. November des Jahres geordert, heißt es von der UEFA.

Insgesamt waren damit schon im Herbst 2021 mehr als 400.000 Tickets verkauft. Als Vergleich: Der Verkaufsrekord für eine Frauen-EM wurde zuvor für die EURO 2017 in den Niederlanden aufgestellt: Insgesamt wurden 240.000 Tickets verkauft. Mehr als ein halbes Jahr vor dem Frauen-EURO Eröffnungsspiel 2022 hat die Endrunde in England diesen Wert also pulverisiert.

Alle Infos zu Frauen-EURO 2021 Tickets

Tickets werden grundsätzlich von der UEFA angeboten. Diese unterteilt den Verkauf der Karten nach den Frauen-EM 2022 Stadien, in denen gespielt wird, sowie nach den jeweiligen Partien. Vereinfacht gesagt: Möchtest du ein Ticket speziell für das Manchester City Academy Stadium kaufen und ist dir egal, wer hier spielt, kannst du dieses haben. Gleiches gilt, wenn nach einer Karte für Deutschland, Österreich oder der Schweiz suchst.

Preise: Wie viel kosten Karten für die Frauen-EM 2022 in England?

Die UEFA hat alle Stadien des Turniers in 3 Kategorien aufgeteilt. In der Gruppenphase liegen die Preise für ein Ticket grundsätzlich bei den folgenden Werten:

  • Kategorie 3: 10 Pfund
  • Kategorie 2: 15 Pfund
  • Kategorie 1: 20 Pfund

Es gibt allerdings eine Ausnahme: Wenn England spielt, klettern die Preise auf 15, 25 und 40 Pfund. Dies gilt auch für das Eröffnungsspiel gegen Österreich am 6. Juli 2022. In der KO-Runde verändern sich die Preise leicht.

Im Frauen-EM Viertelfinale 2022 werden für die drei Kategorien prinzipiell 10, 20 und 30 Pfund fällig. Im Halbfinale betragen die Preise 15, 25 und 40 Pfund. Im Finale liegen die Preise bei 15, 30 und 50 Pfund für die drei Kategorien. Zur Erinnerung: 1 Pfund Sterling entspricht in etwa 1,20 Euro.

>> Chronologischer Frauen-EM 2022 Spielplan

Verkaufsstart: Ab wann sind Tickets für das Turnier verfügbar?

Es klang bereits an: Der Verkauf der Eintrittskarten für die EURO 2021 der Frauen läuft bereits seit dem Herbst 2021. Bereits im vorhergehenden Sommer gab es zudem eine erste Reservierungsphase, in der sich Interessenten erste Karten sichern konnten.

Eine weitere Verkaufsphase wird es überdies im Frühjahr 2022 geben. Kurz vor Start des Turniers gehen außerdem noch Restkarten in den Handel, sollte es solche geben. Die UEFA rechnet allerdings damit, dass im Rahmen der Mitte Februar 2022 beginnenden Verkaufsphase alle Tickets abgestoßen werden können.

Wo kann ich Eintrittskarten für die Frauen-EM 2022 in England kaufen?

Der Verkauf der Karten läuft erst einmal exklusiv über die UEFA. Du musst dir im Ticketshop des Verbands einen kostenlosen Account erstellen und dich dann im Rahmen der Verkaufsphasen um die Karten bewerben. Im Frühling 2022 wird die UEFA zudem ein Portal starten, auf dem Karteninhaber ihre Tickets abstoßen können, sollten sie aus irgendwelchen Gründen die von ihnen gewählten Spiele nicht besuchen können.

Anders als bei den Männern gibt es keine gesonderten Kontingente für die nationalen Verbände. Diese verweisen ihrerseits auf die UEFA zum Kartenverkauf. Der Kontinentalverband hebt zudem hervor, dass es auch keinen autorisierten Drittanbieter von Eintrittskarten gibt. Bieten große Ticketportale Karten für die Frauen-EURO 2021 in England an, musst du auf alle Garantien verzichten, die von der UEFA gegeben werden.

Für diese Stadien sind Tickets zu kaufen

Nachfolgend zeigen wir dir alle Städte und Stadien, für die du Tickets für die Frauen-EM 2022 kaufen kannst. Wir vermerken außerdem, welche Art von Partien hier ausgetragen werden. Sollte eines der deutschsprachigen Teams hier ein Gruppenspiel machen, findest du den entsprechenden Hinweis ebenfalls.

  • Brighton & Hove – Community Stadium (2 Gruppenspiele, 1 Viertelfinale): 1 Gruppenspiel Österreich 🇦🇹
  • London – Brentford Community Stadium (3 Gruppenspiele, 1 Viertelfinale): 2 Gruppenspiele Deutschland 🇩🇪
  • London – Wembley (Finale)
  • Manchester – Old Trafford (1 Gruppenspiel): 1 Gruppenspiel Österreich 🇦🇹
  • Manchester – Manchester City Academy Stadium (3 Gruppenspiele)
  • Milton Keynes – Stadium MK (3 Gruppenspiele, 1 Halbfinale): 1 Gruppenspiel Deutschland 🇩🇪
  • Rotherham – New York Stadium (3 Gruppenspiele, 1 Viertelfinale)
  • Sheffield – Bramall Lane (3 Gruppenspiele, 1 Halbfinale): 2 Gruppenspiele Schweiz 🇨🇭
  • Southampton – St. Mary’s Stadium (3 Gruppenspiele): 1 Gruppenspiel Österreich 🇦🇹
  • Wighan & Leigh – Leigh Sports Village (3 Gruppenspiele, 1 Viertelfinale): 1 Gruppenspiel Schweiz 🇨🇭

Alle Frauen-EM Stadien 2022 findest du hier im Überblick.

Was muss ich wegen der Pandemie berücksichtigen?

Bezüglich der Pandemie macht die UEFA die Angabe, dass „eine volle Rückerstattungspolitik garantiert ist.“ Der Verband geht davon aus, dass alle Stadien voll ausgelastet werden dürfen. Sollte dies nicht der Fall sein, kann es zu einer vollen Erstattung kommen. Dies gilt erstens, wenn das jeweilige Spiel komplett gestrichen wird.

Zweitens gilt es, wenn die Partie verschoben wird. Teilweise Erstattungen werden gegeben, wenn die Arenen entgegen den Erwartungen doch nicht voll ausgelastet werden dürfen. In einem solchen Fall erhalten die Ticketkäufer ihr Geld zurück, die nun doch nicht ins Stadion gehen. Diese Garantien gelten allerdings ausschließlich für alle Angebote der UEFA und beziehen sich beispielsweise nicht auf Hotels oder von Reiseveranstaltern gecharterte Busse, etc.