Deutschland remisiert gegen Chile

Veröffentlicht am Kategorien Fussball International

Die deutsche Nationalmannschaft erreicht im Rahmen des zweiten Spieltags der Gruppe B beim Confederations Cup gegen Chile ein 1:1 Unentschieden und verpasst den vorzeitigen Aufstieg in das Halbfinale. In der zweiten Partie trennten sich Australien und Kamerun ebenfalls mit 1:1.

Frühe Führung durch Sanchez

Bereits in Minute 6 sorgte der von zahlreichen Top-Klubs gejagte Arsenal-Stürmer Alexis Sanchez für den schnellen Führungstreffer der Chilenen. Dem Treffer ging allerdings ein schwerer Abwehrfehler seines Vereinskollegen Shkodran Mustafi voraus.

Ausgleich kurz vor Pausenpfiff

Das Perspektivteam von Bundestrainer Joachim Löw tat sich gegen „La Roja“ sichtlich schwer. Chile, derzeit auf Platz 4 der FIFA-Weltrangliste, war die tonangebende Mannschaft, das DFB-Team war hauptsächlich mit dem Verteidigen beschäftigt.

Nach einem schnellen Konter und einer tollen Kombination der deutschen Nationalelf konnte Lars Stindl nach Querpass von Hector zum 1:1 Ausgleich einschieben.

Die Chilenen übten weiterhin großen Druck auf das gegnerische Tor aus, die ganz großen Torchancen blieben allerdings aus.

Entscheidung um den Aufstieg erst am letzten Spieltag

Sowohl Chile als auch Deutschland verpassten mit dem Remis im direkten Duell den sofortigen Aufstieg in das Halbfinale. Beide halten nun mit vier Punkten an der Gruppenspitze.

Kamerun und Australien, die sich nach einer eher zähen Partie ebenfalls mit einem 1:1 Unentschieden trennten, haben jeweils einen Punkt vorzuweisen.

Deutschland trifft am Sonntag auf Kamerun, Chile auf Australien. Beiden Gruppenfavoriten reicht ein Unentschieden, um den Aufstieg ins Halbfinale zu fixieren. Beide Punktgleichheit zählt übrigens zuerst das bessere Torverhältnis, dann das direkte Duell.