Deutschland Trikot 2017-2018 Özil

In Deutschland wird Mesut Özil von einer breiten Öffentlichkeit erstaunlich kritisch gesehen, obwohl es kaum einen deutschen Fußballer gibt, der über die technischen Fähigkeiten des Spielmachers verfügt, der an guten Tagen Spiele auch gegen große Gegner alleine entscheiden kann.

Genau dieses “kann“ ist aber ein Punkt, der Özil nicht selten vorgeworfen wird, denn bei aller unbestrittenen Klasse taucht der in Gelsenkirchen geborene und beim FC Schalke 04 zum Profi gereifte Deutsch-Türke nicht zuletzt in wichtigen Spielen gerne ab.

Bei der EM 2016, bei der Deutschland im Halbfinale an Frankreich scheiterte, spielte Mesut Özil mit dem Trikot mit der Rückennummer 8. Das Deutschland Heim-Trikot 2017/2018, welches bis zur WM 2018 getragen wird, ist ebenfalls schon verfügbar – hier hat er nun die Nummer 10 von Lukas Podolski geerbt:

Özils Karriere im Deutschland Trikot

Mit 26 Jahren hat Özil aber noch eine lange Karriere vor sich, in der der begnadete Techniker seine Kritiker mundtot machen kann. Viele Fans hat Özil ohnehin längst von sich überzeugt.

Nicht von ungefähr wird das Özil EM Trikot 2016 mit am häufigsten verkauft, was sicherlich auch daran liegt, dass der Mittelfeldspieler nicht nur in Deutschland für Schalke und Werder Bremen aktiv war, sondern auch bei seinen bislang zwei Auslandstationen in Madrid und London schnell zu den Publikumslieblingen zählte.

Mesut Özil im DFB Trikot

Bereits im Nachwuchs zählte Mesut Özil zu den Stützen im deutschen Nationalteam. Im September 2006 spielte er erstmals für die U19, drei Jahre später wurde er mit der U21 Europameister.

Trotz Abwerbungsversuchen aus der Türkei entschied sich Özil für Deutschland und gab am 11. Februar 2009 sein Debüt im Trikot der DFB A-Nationalmannschaft. Sein erstes Tor für den vierfachen Weltmeister erzielte er am 5. September 2009 – und damit nur rund ein halbes Jahr nach seinem Debüt.

Sowohl bei der WM 2010 als auch bei der EM 2012 war Özil fixer Bestandteil des Nationalteams

Das DFB EM Herrentrikot von Özil mit der Nummer 8

Bundestrainer Joachim Löw dürfte das EM-Trikot mit der längst bewährten Nummer 8 daher schon fest an Mesut Özil vergeben haben. Ob der Spielmacher dann bei der EM 2016 in Frankreich tatsächlich in zentraler Rolle im Mittelfeld ran darf oder wie bei der WM 2014 meist auf links ausweichen muss, lässt sich derzeit noch nicht prognostizieren.

Dass sich Özil 2014 aber in den Dienst der Mannschaft gestellt und es in Kauf genommen hat, selbst weniger zu glänzen, wird im vor allem intern hoch angerechnet.

Das DFB EM Trikot von Özil ist nicht zuletzt wegen des bescheidenen Auftretens des oft schüchtern wirkenden Fußballers sehr begehrt, wobei beim heutigen Kauf eines Özil EM Trikot natürlich auch die Hoffnung mitschwingen dürfte, dass der vielleicht technisch beschlagenste aller deutschen Nationalspieler bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich eine tragende Rolle spielen und das EM Team von Deutschland zum ersten kontinentalen Titelgewinn seit 20 Jahren führen wird.

Zurück zur allen Deutschland Trikots.