Harnik Österreich Trikot

Dass die österreichischen Fans Martin Harnik überhaupt im rot-weiß-roten Nationaldress bewundern dürfen, ist allein seinem Vater zu verdanken. Denn eigentlich kam Harnik als Sohn einer Hamburgerin und eines Steirers in Deutschland zur Welt. Genauer gesagt in Hamburg, wo er auch seine ersten Lebensjahre verbracht hat. Mit dem Fußballspielen hat er schon recht früh angefangen, im zarten Alter von fünf Jahren schnürte er zum ersten Mal seine Fußballschuhe. Knapp 15 Jahre später durfte sich der Deutsch-Österreicher über sein Profi-Debüt bei Werder Bremen freuen – und das gleich in der Champions League.

Profidebüt und Nationalspieler im selben Jahr

Seit Martin Harnik das erste Mal im Österreich-Trikot auflaufen durfte hat sich einiges getan. Mittlerweile ist es schon ein paar Jahre her. Im Spiel gegen Tschechien, am 22. August 2007, wurde Harnik vom damaligen Trainer des Österreich Nationalteam, Josef Hickersberger, in der 72. Minute eingewechselt. Kaum sechs Minuten später und mit seiner erst zweiten Ballberührung erzielte er den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1. Seine Leistung in dieser Partie und sein generelles Auftreten durften beeindruckt haben, denn die Nominierung in den EM Kader 2008 war die Belohnung.

Harnik bereits einmal im EM-Trikot

Martin Harnik
Wikimedia, Steindy (CC BY-SA 3.0)

Für Martin Harnik wird es vermutlich ein sonderbares Gefühl gewesen sein bei der Europameisterschaft 2008 gegen seine „zweite Heimat“ Deutschland spielen zu müssen. Sein damaliges EM Trikot wird wohl einen besonderen Platz gefunden haben. Für Österreich verlief die Heim-EM zwar nicht so wie gewünscht, aber immerhin war sie für Harnik persönlich ein Erfolg, er stand in allen drei Gruppenspielen im Kader und wurde auch in jedem Spiel eingesetzt.

Damit war aber noch lange nicht Schluss. Mit den Jahren entwickelte Martin Harnik sich zu einem gestandenen Bundesligaspieler. Nach den Stationen Bremen und Fortuna Düsseldorf spielt Harnik nun schon seit dem Jahr 2010 beim VfB Stuttgart. Aber auch im ÖFB-Trikot ist er eine tragende Säule. Mit mittlerweile über 50 Länderspielen und einigen Treffern war Harnik auch an Österreichs bis dato größtem Erfolg beteiligt: Der Qualifikation zur EM 2016 in Frankreich.

Als Quali-Sieger zur EM 2016 in Frankreich

Dass sich Österreich in einer durchaus schwierigen EM-Qualifikationsgruppe als Tabellenerster gegen Schweden und Russland durchsetzen würde, haben die Wenigsten erwartet. Am Ende ist es dennoch passiert und ein ganzes Land jubelt und ist voller Vorfreude auf die Endrunde in Frankreich, wo in EM Gruppe F Portugal, Island und Ungarn warten. Das Martin Harnik Österreich EM Trikot wird sicherlich einer der Bestseller werden. Neben Alaba und Arnautovic ist er einer der österreichischen Top-Stars. Allein während der EM-Quali erzielte Harnik drei Tore und bereitetet vier weitere Treffer vor. Sein EM-Ticket sollte sicher sein, vorausgesetzt er verletzt sich nicht schwer.

Die Fans dürfen aber davon ausgehen, Harnik im EM Trikot 2016 jubeln zu sehen – am besten nach einem Tor oder einer Vorlage. Während Harnik bei seinem Verein die Nummer 7 trägt, muss er im Nationalteam mit der 11 vorlieb nehmen. Die 7 heftet nämlich auf dem Österreich Trikot von Arnautovic. Alle Informationen zum Harnik EM Dress findet ihr hier bei uns. Zusätzlich zeigen wir euch wo ihr euch das Harnik Österreich Trikot kaufen könnt.

Zum Trikot von Österreich.