Arnautovic Trikot Österreich

Marko Arnautovic zählt zu den schillerndsten Persönlichkeiten im Fußball und polarisiert sowohl auf als auch abseits des Platzes. Nichtsdestotrotz zählt er im österreichischen Nationalteam seit Jahren zum Stammpersonal – genauer gesagt, seit Marcel Koller das Ruder übernommen hat.

+++ Update: Marko Arnautovic hat sich nicht mit der österreichischen Nationalmannschaft für die WM-Endrunde 2018 qualifiziert. Für 2018 hat der ÖFB aber dennoch ein neues Trikot herausgebracht. 

Der Schweizer vertraute von Anfang an auf die Fähigkeiten des exzentrischen Technikers und wurde für dieses Vertrauen mit starken Leistungen Arnautovics im Österreich Trikot belohnt.

Spiel für Spiel beackert Arnautovic den linken Flügel und ist sich mittlerweile auch nicht für Defensivaufgaben zu schade. Sowohl im Nationalteam als auch im Verein hat sich der Edelzangler durch tolle Auftritte und seine Einsatzbereitschaft zum absoluten Publikumsliebling entwickelt. Das Arnautovic Österreich Trikot zählt logischerweise schon längst zu den Verkaufsschlagern.

Arnautovic im Österreich Trikot

Nachdem Marko Arnautovic, der bereits in jungen Jahren nach Holland wechselte, beim FC Twente in der Saison 2007/08 erstmals aufzeigte, wurde er in Österreichs Nachwuchsteams einberufen. Drei Tore in sechs Spielen bei der U21 bescherten dem damaligen Niederlande-Legionär dann den ersten Einsatz im ÖFB-Nationalteam.

Am 11. Oktober 2008 beim 1:1 gegen die Färöer Inseln trug er erstmals das österreichische Teamtrikot. Von Karel Brückner wurde der Offensive damals in der 81. Minute für Marc Janko eingewechselt, konnte in den letzten Minuten aber nicht mehr für den Siegtreffer sorgen.

Hol dir deine Fanartikel für die WM 2018

Marko Arnautovic im Österreich Trikot
Wikimedia, Steindy (CC BY-SA 3.0)

Auf sein erstes Tor für Österreich musste er dann allerdings länger warten. Auch, da er nach seinem Debüt aufgrund fehlender Spielpraxis bei Inter Mailand nur selten eingesetzt wurde. Am 8. Oktober 2010 – also fast zwei Jahre nach dem Debüt – trug er sich dann aber gleich zwei Mal in die Schützenliste ein. Beim 3:0 über Aserbaidschan in der EM-Qualifikation erzielte er den zweiten und den dritten Treffer.

Seitdem hat Arnautovic seinen Stammplatz sicher und auch sein Torkonto kontinuierlich erhöht. Bei der Fußball EM 2016 will der mittlerweile bei Stoke City unter Vertag stehende Offensiv-Star seine Tor-Ausbeute in der ÖFB Nationalmannschaft weiter ausbauen und möglichst lange im Bewerb bleiben (zum EM 2016 Spielplan).

Nach einer beinahe makellosen Qualifikation, in der Arnautovic alle zehn Spiele von Anfang an absolvierte und drei Buden beisteuerte, ist die Fußball-Euphorie im Land groß. Mitverantwortlich dafür ist sicherlich auch der Publikumsliebling.

Arnautovic im Österreich Dress mit der Nummer 7

Während Arnautovic bei Stoke City die Nummer 10 auf dem Rücken trägt, hat er sich im österreichischen Dress die Nummer 7 gesichert. Die beliebte 7 stand bereits bei Werder Bremen auf seinem Rücken, bei Inter Mailand musste er sich allerdings mit der 89 zufrieden geben. Zu Beginn seiner Karriere im ÖFB-Team prangte noch die 11 unter seinem Namenszug.

Als persönlicher Ausrüster von Arnautovic löste Puma im November 2015 seinen langjährigen Ausstatter Nike ab. Vor allem für Sportartikelhersteller Puma, der ja auch die österreichische Nationalmannschaft ausrüstet, ein idealer Deal.

Das Österreich Trikot 2016.