Löw präsentiert DFB-Kader für Tschechien & Nordirland

DFB-Teamchef Joachim Löw präsentierte Freitag Mittag seinen 22-Mann-Kader für die bevorstehenden WM-Qualifikationsspiele gegen Tschechien und Nordirland am 8. und 11. Oktober. Auf dem Weg zur Weltmeisterschaft 2018 nach Russland verzichtet der 56-Jährige auf große Experimente, ein paar Änderungen gegenüber dem Auftakt zur WM-Qualifikation gegen die Norweger gibt es aber dennoch.

⚽ Zur Spielvorschau Deutschland – Tschechien (08.10.2016) ⚽

Gündogan-Rückkehr nach 330 Tagen

So findet sich nach exakt 330 Tagen Ilkay Gündogan im Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft für den kommenden WM-Quali Doppel-Spieltag wieder. Der Mittelfeldspieler von Manchester City lief am 13. November 2015 beim Testspiel gegen Frankreich zum letzten Mal im Deutschland Trikot auf und verpasste alle weiteren Partien aufgrund verschiedener Verletzungen. Auch die Stützen Mario Gomez und Jerome Boateng sind nach überstandenen Muskelverletzungen wieder mit dabei. Dem Hoffenheimer Sebastian Rudy gelang ebenfalls eine Rückkehr in das DFB-Team.

Verzichten muss Joachim Löw auf die Verletzten Marco Reus, Karim Bellarabi, Antonio Rüdiger und Andre Schürrle. Jonathan Tah, Niklas Süle und Leroy Sané gehören dieses Mal zum Aufgebot der U-21 Mannschaft. Fußballfans, die auf eine Nominierung des starken Dortmunders Gonzalo Castro hofften, wurden vom DFB-Trainer mit einer Nicht-Berücksichtigung enttäuscht.

Deutschland-Kader gegen Tschechien & Nordirland

Tor: Manuel Neuer (Bayern München), Bernd Leno (Bayer Leverkusen), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona)

Abwehr: Jérôme Boateng (Bayern München), Jonas Hector (1. FC Köln), Benedikt Höwedes (Schalke 04), Mats Hummels (Bayern München), Joshua Kimmich (Bayern München), Shkodran Mustafi (FC Arsenal), Sebastian Rudy (1899 Hoffenheim)

Mittelfeld/Angriff: Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Julian Draxler (VfL Wolfsburg), Mario Gomez (VfL Wolfsburg), Mario Götze (Borussia Dortmund), İlkay Gündoğan (Manchester City), Sami Khedira (Juventus Turin), Toni Kroos (Real Madrid), Max Meyer (Schalke 04), Thomas Müller (Bayern München), Mesut Özil (FC Arsenal), Kevin Volland (Bayer Leverkusen), Julian Weigl (Borussia Dortmund)

Weitere nützliche Infos zur WM-Qualifikation von Deutschland gibt es hier.